Revolverheld - Immer In Bewegung - Cover
Große Ansicht

Revolverheld Immer In Bewegung


  • Label: Columbia/Sony Music
  • Laufzeit: 45 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Extrem hymnische und radikal eingängige Popsongs, die ein Abonnement auf die Heavy Rotation im Formatradio abgeschlossen haben.

Drei Longplayer, die dreimal in den deutschen Album Top 10 landeten und sieben Top-30-Singles hervorbrachten. Keine Frage, die Hamburger Band Revolverheld hat sich in nunmehr zehn Karrierejahren in der deutschen Pop- und Rockszene etabliert, damit aber auch eine Erwartungshaltung aufgebaut, an der eine Band durchaus auch scheitern kann. Die Revolverheld-Jungs machten deshalb genau das Richtige und legten eine kleine Pause ein. Doch jetzt wird es langsam Zeit für neue Musik, denn drei Jahre zwischen zwei Alben ist eine sehr lange Zeit.

Nachdem sich die Revolverheld-Mitglieder nach dem „In Farbe“-Album (03/2010) u.a. in Soloprojekten etwas Auslauf vom Bandleben genehmigten, kamen Johannes Strate, Kristoffer Hünecke, Niels Grötsch und Jakob Sinn im vergangenen Jahr wieder zusammen, um der Revolverheld-Geschichte ein weiteres Kapitel hinzuzufügen. Mit dem Produzenten und Songschreiber Philipp Steinke (Bosse, Saint Lu, Boy) hat sich die Band dazu jemanden ins Studio geholt, der aktiv in das Geschehen eingreift und den Entstehungsprozess eines Albums nicht nur an seinen Drehreglern begleitet. Das war der ausdrückliche Wunsch der Band, der in 12 neuen Songs mündete, die Revolverheld „Immer in Bewegung“ zeigen.

Doch egal ob mit oder ohne Philipp Steinkes Zutun, fällt das Resümee im Prinzip wie immer bei Revolverheld aus: Wer mit den bisherigen drei Alben der Hamburger etwas anfangen konnte, wird auch mit „Immer in Bewegung“ glücklich werden. Denn Revolverheld zelebrieren darauf ihren gewohnt simplen und zu 100% radiotauglichen Pop-Rock mit plakativen Texten, der ruckzuck ins Ohr geht. Bei vier, fünf Stücken gelingt dies sogar sehr ansprechend und dürfte somit den einen oder anderen Singlehit abwerfen.

Im Detail sind dies extrem hymnische („Das kann uns keiner nehmen“, „Neu anfangen“, „Hinter der Elbe New York) und radikal eingängige Popsongs („Bands deiner Jugend“) sowie die obligatorischen Breitwandballaden („Ich lass für dich das Licht an“, „Worte die bleiben“), mit denen Revolverheld auch anno 2013 ein Abonnement auf die Heavy Rotation im Formatradio abgeschlossen haben.

Anspieltipps:

  • Neu anfangen
  • Bands deiner Jugend
  • Deine Nähe tut mir weh
  • Hinter der Elbe New York
  • Das kann uns keiner nehmen

Neue Kritiken im Genre „Rock/Pop“
5.5/10

With The 21st Century Symphony Orchestra & Chorus
  • 2018    
Diskutiere über „Revolverheld“
comments powered by Disqus