Someone Still Loves You Boris Yeltsin - Fly By Wire - Cover
Große Ansicht

Someone Still Loves You Boris Yeltsin Fly By Wire


  • Label: Polyvinyl/CARGO
  • Laufzeit: 31 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Boris-Yeltsin-Fans aus Springfield trauen sich auch weiterhin nicht aus ihrem seichten Pop-Kokon.

Es war einmal eine Indie-Pop-Band aus Springfield, Missouri. Und es begab sich, dass diese drei jungen Männer eine Band mit einem Namen gründeten, deren Anagramm immer noch kompliziert war (S.S.L.Y.B.Y.). Diese Männer haben seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende immer weiter an ihren Melodien geschliffen und könnten mit „Fly By Wire“ ihr bestes Album geschaffen haben. Doch so kurz vor der Bundestagswahl sprechen viel zu viele Menschen im Konjunktiv.

Arcade Fire sind ein gutes Beispiel dafür, wie eine Band durch ihre Eigenheiten in die Herzen der Hörer gelangt ist. Trotz immer weiterer Erforschung der Tonspielerei im Studio erkennt man die Stimmen der Sänger, was der oftmals verqueren Pop-Musik der Kanadier Charakter verleiht. Genau diese Individualität lassen S.S.L.Y.B.Y. aber auch weiterhin nicht zu. Die Stimmen bleiben weiterhin hinter Hall-Effekten versteckt und sind nur eine Dreingabe zur Musik. Damit verpasst das Trio die wohl wichtigste Dimension ihrer Musik, um für Identifikation und Wiedererkennungswert beim Hörer zu sorgen.

Das ist unglaublich schade, da „Harrison Ford“, „Ms. Dot“ und „Loretta“ nur die stärksten Beispiele eines flüssigen Pop-Albums darstellen. Verträumte Gitarren und einprägsame Melodien umgeben den Hörer, doch der ewig gehaucht hallende Gesang will sich nicht einprägen. Was herzerwärmende Balladen hätten sein können, bleibt so lediglich recht süß („Bright Leaves“) und richtig starker Indie-Rock verkommt zu sanftem Pop („Unearth“ und „Nightwater Girlfriend“).

So viele gute Melodien bekommen hier einfach keinen Stempel aufgedrückt. Natürlich ist dies Gejammer auf hohem Niveau, doch da die Band schon lange auf ihrem Stil beharrt, ist es traurig zu wissen, dass die Band diese große Schwäche nicht mehr abstellen wird. Auch weiterhin werden gute Lieder von S.S.L.Y.B.Y. auf Partys im Hintergrund laufen und jeder wird es gut finden. Nur fragt hinterher niemand, wer die Band war, noch wird er sich später erinnern, ihre Lieder gehört zu haben.

Anspieltipps:

  • Nightwater Girlfriend
  • Harrison Ford
  • Loretta

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
7.5/10

Mit Den Zehen Am Abgrund
  • 2019    
Diskutiere über „Someone Still Loves You Boris Yeltsin“
comments powered by Disqus