Coming Soon - Disappear Here EP - Cover
Große Ansicht

Coming Soon Disappear Here EP


  • Label: Kidderminster
  • Laufzeit: 20 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
6.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Elektro-Pop, der (noch) nicht so genau weiß, wo er hin will.

Coming Soon sind eine französische Formation, die sich der Stil- und Gratwanderung verschrieben hat. So begann der damals 11-jährige Drummer Leo Bear Creek beim Seitenprojekt Antsy Pants von Kimya Dawson (Moldy Peaches), von denen es zwei Songs auf den Soundtrack von „Juno“, einen Film, der 2007 den Academy Award gewann, schafften. Heute ist Creek bei Coming Soon, denen Sänger Howard Hughes vorsteht. Im Jahr 2008 veröffentlichten die auf Englisch singenden Franzosen ihr Debütalbum „New Grid“, das mit Folk-Pop amerikanischer Prägung daherkam. Auf dem Nachfolger „Ghost Train Tragedy“ (2009) entdeckten sie Elektro und Rock, ohne dabei ihre Neigung zu lässigen Pop-Songs aufzugeben.

Das vorliegende „Disappear Here“ ist eine EP mit fünf Songs, die ein Vorbote des nächsten Studioalbums sein soll. Neben vier Eigenkompositionen enthält sie als Bonus Track das Rihanna-Cover „Diamonds“, dem sie ihren Elektro-Pop-Stempel aufdrücken. Zu Beginn lassen sie „Vermillion Sands“ als Talking Heads-treffen-MGMT-Song tanzen, um danach mit „Games“ Serge Gainsbourg ganz spielerisch in die Moderne zu beamen.

Das mit Basstiefen grundierte „Shooting Helicopters“ lässt die Synthies glitzern, die Trommeln pochen und die Stimme mit den Klangfarben langsam umherschweifen. Dem folgt „Step Into The Light“, ein ebenso rhythmischer wie melodischer Elektro-Pop. So ganz erschließt sich einem das Konzept von Coming Soon nicht. Einerseits tanzbar, andererseits den Song suchend. Eine Gratwanderung, die nicht immer gelingt bzw. manchmal etwas beliebig und austauschbar daherkommt. Dennoch dürfen Coming Soon nicht unter den Tisch gekehrt werden und man sollte dem kommenden Album und dieser EP eine Chance geben.

Anspieltipps:

  • Vermillion Sands
  • Shooting Helicopters

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
Diskutiere über „Coming Soon“
comments powered by Disqus