Reckless Kelly - Long Night Moon - Cover
Große Ansicht

Reckless Kelly Long Night Moon


  • Label: Blue Rose Records
  • Laufzeit: 51 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Professioneller, gut abgehangener und dabei leidenschaftlicher Country-Rock von Reckless Kelly.

Reckless Kelly ist ein Quintett aus Austin, Texas, das seit 1997 aktiv ist und nun schon seine zehnte Veröffentlichung vorlegt. Musikalisch lassen sie sich grob dem Country Rock zuordnen, sie bedienen dieses Genre jedoch flexibel. Ihr Spektrum reicht von herzergreifenden Balladen über locker fließende Country-infizierte Songs bis hin zu handfestem Roots-Rock.

Schon beim ersten Hören wird klar, was für ein ausgezeichneter Komponist der Bandleader Willy Braun ist, der alle Songs auf dem Album verfasst hat. Er singt nicht nur mit markanter, fester, ausdrucksvoller Stimme, sondern überzeugt auch als variabler Rhythmusgitarrist. Ihm fallen sehr einnehmende und gut strukturierte Melodien ein. Diese werden durch erfrischende Arrangement-Ideen bereichert, die organisch eingebunden und stilsicher umgesetzt werden. Die titelgebende Eröffnung „Long Night Moon“ ist ein berührender, melancholisch-romantischer Country-Rock mit wohltemperiertem, Lebenserfahrung widerspiegelndem Gesang. Die Instrumentierung ist reich an wirkungsvoll gesetzten Zwischentönen von Gitarre, Geige, Bass und Piano. Dadurch wird eine voluminöse, ehrfürchtige Dramaturgie erzeugt.

Den eingängigen Rock-Song „Every Step Of The Way“ kann man sich auch gut im Repertoire von Bruce Springsteen vorstellen und der Song würde dort sicherlich positiv auffallen. Noch energischer geht es beim optimistischen, vorwärtstreibenden, pulsierenden „Real Cool Hand“ zu. Gut abgehangenen Country-Pop mit flirrender Steel-Guitar in der Tradition der Desert Rose Band um Chris Hillman und Herb Pedersen hört man bei „The Girl I Knew“. Die Energie des Power-Pop von „I Can`t Stand It“ wird behutsam gesteigert und entlädt sich mehrfach in zündenden Gitarren-Eruptionen.

Die Balladen gehören zu den Sahnestücken auf dieser Veröffentlichung. So kann man das schmachtende „Irish Goodbye“, den einfühlsamen Gesang von „The Last Goodbye“ oder „Didn`t Mean To Break Your Heart“, einen Country-Folk mit Tiefgang, genießen. Abwechslung im Programm bieten der raffinierte Hillbilly-Country-Rock-Hybrid „The Only Home I`ve Ever Known“, der auffallende, taktgebende Bass und Drums Sound im Anti-Facebook-Statement „Be My Friend (In Real Life)“ und der bedächtige, sich lässig treiben lassende Song “Idaho”. Mit „Any Direction From Her“ wird zum Schluss sogar noch ein famoser, druckvoller Pop-Rock Bonus-Track aus den Album-Sessions spendiert. Der Country-Rock von Reckless Kelly hat Seele, Kraft und Individualität. Mit „Long Night Moon” ist ihnen ein sehr schönes, rundes Album mit ausgereiften, beglückenden und lange nachwirkenden Songs geglückt.

Anspieltipps:

  • Long Night Moon
  • Didn`t Mean To Break Your Heart
  • Irish Goodbye
  • The Last Goodbye
  • Idaho

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5/10

When Legends Rise
  • 2018    
8/10

Live At The Fillmore East (50th Anniversary Edition)
  • 2018    
6/10

Temple Of Lies
  • 2018    
Diskutiere über „Reckless Kelly“
comments powered by Disqus