Leona Lewis - Christmas, With Love - Cover
Große Ansicht

Leona Lewis Christmas, With Love


  • Label: Syco/Sony Music
  • Laufzeit: 33 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
7.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Poppige Weihnachten, hier endlich mal wieder in erträglicher Qualität dargeboten.

Auch die britische Sängerin Leona Lewis (28) reiht sich in diesem Jahr mit ihrem „Christmas, With Love“-Longplayer in den wie immer üppigen Reigen der Weihnachtsthemenalben ein und präsentiert ihren Fans ein gutes halbes Stündchen weihnachtliche Musik, bzw. das, was sie darunter versteht.

Wer wie Leona Lewis in knapp sieben Jahren weltweit mehr als 20 Millionen Tonträger unters Volk gebracht hat, ist natürlich prädestiniert für die Veröffentlichung eines mehr oder minder reinen Kommerz-Produkts, wie es Alben dieser Art in aller Regel darstellen. Eingespielt irgendwann im Sommer, zumeist nur aus den üblichen Klassikern bestehend, sind sie Fluch und Segen zugleich. Trotzdem scheinen sich diese Werke prächtig zu verkaufen, sonst würde nicht Jahr für Jahr eine Armada an Topstars mit neuen Weihnachtsalben um die Ecke kommen.

Leona Lewis präsentiert ihren Hörern zehn Songs, von denen immerhin drei, nämlich „One more sleep“, „Mr. Right“ und „Your hallelujah“ Eigenkompositionen darstellen. Der Rest bedient sich im Klassiker-Fach und besteht aus Stücken wie „O holy night“, „Silent night“ oder auch „White christmas“. Diese wurden behutsam in neue, allerdings nicht revolutionäre Gewänder gesteckt, sodass „White christmas“ nun zum Beispiel mit leicht verschlepptem Tempo, „Winter wonderland“ festlich scheppernd und „I wish it could be christmas everyday“ im mit schneidigen Bläser-Riffs getränkten Motown-Style daherkommen.

Zugute halten muss man den Songwritern zudem, dass die neuen Songs ganz und gar in der Tradition moderner X-Mas-Popsongs stehen und besonders die beiden mit viel Schwung ausgestatteten Stücke „One more sleep“ und „Mr. Right“ für gute Laune und Weihnachtsvorfreude sorgen. Davon kann sich so manch anderes Weihnachtsalbum in diesem Jahr getrost eine Scheibe abschneiden.

Anspieltipps:

  • Mr. Right
  • O holy night
  • One more sleep
  • Christmas (baby please come home)

Neue Kritiken im Genre „R&B“
8/10

When I Get Home
  • 2019    
Diskutiere über „Leona Lewis“
comments powered by Disqus