Mike & The Mechanics - The Singles: 1985-2014 - Cover
Große Ansicht

Mike & The Mechanics The Singles: 1985-2014


  • Label: Virgin/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 78 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Die zweite Hit-Sammlung der Mechaniker zeigt mehr denn je, was diese Band für die Popmusik der letzten 30 Jahre geleistet hat.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums ihres „Living Years”-Albums aus dem Jahr 1988, geht die Band Mike & The Mechanics im neu formierten Line-up auf ausgedehnte UK-Tour und bringt dazu nicht nur eine Neuauflage ihres 1988er Albums auf den Markt, sondern auch ihre zweite Hit-Sammlung nach dem im Jahr 1996 auf den Markt gebrachten Samplers mit dem effektiven Titel „Hits“ (03/1996).

„The Singles 1985-2014“ vereint die bekannten Hits aus den bis dato sieben auf den Markt gebrachten Studioalben des britischen Band, die im Jahr 1985 von Mike Rutherford (Ex-Genesis) gegründet wurde und so namhafte Sänger wie Paul Young und Paul Carrack in ihren Reihen hatte und aktuell mit Andrew Roachford auch wieder auf eine Top-Stimme zurückgreifen kann.

Mit einer prallgefüllten CD, die mit 18 Songs und 78 Minuten Spielzeit beinahe an ihre physische Grenze stößt, beweisen Mike & The Mechanics, dass sie in fast 30 Jahren eine erstaunliche Menge an Hits hervorgebracht haben, die auch heute noch täglich im Radio laufen, ohne dass sie den Hörern auf die Nerven gehen und damit den Test der Zeit bestanden haben, durch den die allermeisten Singles gnadenlos durchfallen.

So wird es zwar kaum einen erwachsenen Hörer geben, der die zahlreichen Hits der Mechaniker noch nicht kennt, doch in Anbetracht der langen Zeitstrecken zwischen den einzelnen Alben und der Erkenntnis, dass sich Mike & The Mechanics mehr durch ihre Singles als durch ihre Longplayer definieren und sich dadurch einen Namen gemacht haben, ist so eine Hit-Sammlung, die es auch als Limited Edition mit Bonus-CD gibt, auf der sich 17 Raritäten, B-Seiten und bisher unveröffentlichte Aufnahmen befinden, keine schlechte Sache.

Eines gemeinsam haben allerdings beide Ausgaben: Sowohl die Doppel- als auch die Einzel-CD-Version kommen mit dem brandneuen Stück „When my feet don’t touch the ground“ daher, das extra für diese Hit-Sammlung geschrieben und sehr deutlich auf die soulige Klangfarbe von Andrew Roachfords Stimme zugeschnitten wurde, aber nicht zwingend als Superhit bezeichnet werden kann.

Anspieltipps:

  • Word of mouth
  • The living years
  • Over my shoulder
  • Another cup of coffee
  • All I need is a miracle
  • A beggar on a beach of gold
  • Silent running (on dangerous ground)
Neue Kritiken im Genre „Pop“
Diskutiere über „Mike & The Mechanics“
comments powered by Disqus