Might Sink Ships - Don´t Say You If You Mean Me - Cover
Große Ansicht

Might Sink Ships Don´t Say You If You Mean Me


  • Label: Sweet Home Records
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
6.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Eine deutsche Rockband, die sich vor der britischen und amerikanischen Konkurrenz nicht verstecken muss.

Might Sink Ships kommen aus der Nähe von Chemnitz und klingen trotzdem recht britisch und international. Das Faszinierende an dem zweiten Werk der drei Musiker scheint die Tatsache zu sein, dass sie sich beharrlich weigern, einer Stilrichtung anzugehören. Alternative-, Garage-, Post- und Psychedelic-Rock darf man notieren und dazu gesellen sich auch noch poppige Melodien. Das mag verwirrend klingen, ist aber die volle Absicht des Trios (Mario Ebert, Bassist und Labelgründer von Sweet Home Records, Marco Reinhold am Schlagzeug und Benjamin Rottluff als Gitarrist und Sänger).

Der Opener „Me Fool“ gibt die Richtung vor: Treibende Gitarren und Drums servieren eine staubtrockene Rocknummer mit eingängiger Hookline, die sich gewaschen hat. Es folgen abwechslungsreiche und starke Gitarren-Rocksongs, die sich sehr variabel präsentieren und über durchdachte Songstrukturen verfügen. Auch wenn ab und an fröhlich gejammt wird, verliert die Band nie den roten Faden. Sänger Ben stößt bei „Saraha“ ein wenig an seine gesanglichen Grenzen, trotzdem besitzt dieser Song durch seine Tempowechsel und Melodieführung immer noch die nötige Qualität. „The Rest Of The World“ klingt wie aus den 70er-Jahren entsprungen, während „Building A Bridge“ mit Pop-Appeal punktet und leicht psychedelisch angehaucht daherkommt. Der Track endet etwas seltsam im Instrumentenrausch, doch das macht ihn keineswegs schlechter.

Das zweite Album der drei Musiker lässt hoffen, dass auch deutsche Bands der britischen und amerikanischen Konkurrenz im Rocksektor Paroli bieten können. Might Sink Ships sind auf dem richtigen Weg dahin und besitzen durchaus das Potential dazu.

Anspieltipps:

  • Me Fool
  • The Rest Of The World
  • Building A Bridge
  • Saraha

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Wir Sind Für Dich Da
  • 2019    
7/10

Ciao!
  • 2019    
Diskutiere über „Might Sink Ships“
comments powered by Disqus