Subway To Sally - Mitgift - Cover
Große Ansicht

Subway To Sally Mitgift


  • Label: Vertigo/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Subway To Sally erfinden sich fast neu und begeistern mit tiefschwarzem, elektronisch angehauchtem Folk-Metal.

Subway To Sally gehören zu den großen Mittelalter-Rockbands, die seit Jahrzehnten die schwarze Szene beherrschen. Spätestens seit 2008 ist die Band auch einem größeren Publikum bekannt, da sie mit dem Titel „Auf Kiel“ überraschend Stefan Raabs Bundesvision Song Contest gewinnen konnten.

Das nunmehr zwölfte Studioalbum wartet mit einem dunklen Konzept auf: Mit schaurigen Texten über Mörder und andere morbide Geschichten, überraschen die Subways nicht nur ihre Fangemeinde positiv. Subway To Sally geben musikalisch richtig Gas und zementieren ihren Ruf als Metal-Band, die nicht nur live richtig rocken kann. Ihre Vorliebe für mittelalterliche Instrumente haben die Potsdamer dabei beibehalten.

Mit ihren aktuellen Songs gewinnen Subway To Sally garantiert neue Fans hinzu. Es gibt unerwartete elektronische Elemente, die bei einigen Stücken in den druckvollen Sound eingewoben wurden und die beängstigende Atmosphäre verstärken („Haus aus Schmerz“, „Schwarze Seide“ oder „Vela dare“). Neben der Single „Schwarze Seide“, die mit Electro-Zutaten und tiefschwarzem Text mit jedem Hördurchgang wächst, geben sich auch die übrigens Songs alle Mühe, der neuen stilistischen Ausrichtung zu folgen. Dagegen gehören „Arme Ellen Schmitt“ und „Dein Kapitän“ zu den klassischen STS-Songs, die mit schwarzem Humor und altmodischem Instrumentenarsenal an alte Zeiten erinnern.

Mit dem getragenen „Coda“ setzen Subway To Sally den Schlusspunkt unter die schwarzen Geschichten auf „Mitgift“ und unterstreichen damit, dass den Mannen um Eric Fish und Frau Schmitt scheinbar nie die Ideen und Varianten ausgehen.

Anspieltipps:

  • Dein Käpitän
  • In Kaltem Eisen
  • Haus Aus Schmerz
  • Vela Dare
  • Schwarze Seide

Neue Kritiken im Genre „Heavy Metal“
5/10

Screaming Murder Death From Above: Live In Aalborg
  • 2019    
Diskutiere über „Subway To Sally“
comments powered by Disqus