Diary Of Dreams - Elegies In Darkness - Cover
Große Ansicht

Diary Of Dreams Elegies In Darkness


  • Label: Accession/INDIGO
  • Laufzeit: 60 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Die Band Diary Of Dreams gehört seit ihrer Gründung Ende der 80er Jahre zum festen Unterbau der deutschen Düster-Sound-Szene in der musikalischen Schnittmenge aus Elektro-Rock, Dark Wave und Gothic-Pop. Das Debütalbum „Cholymelan“ der Mannen um den Düsseldorfer Adrian Hates (41) erschien vor genau 20 Jahren, wodurch das neue Werk „Elegies In Darkness“ – der inzwischen elfte Studio-Longplayer der Band – einem Jubiläumsalbum gleichkommt.

Ein Album, auf dem sich Diary Of Dreams zu 100% treu bleiben, indem sie ihren düster-melancholischen Elektro-Pop in zwölffacher Ausfertigung mit den typischen Stilmitteln reproduzieren. Dazu zählen Einflüsse aus dem Industrial-Bereich („StummKult“), die hier und da etwas in die Unheilig-Ecke abgleiten („Daemon“), sowie atmosphärischer Synthie-Pop („Dogs of war“, „The battle“), tanzbare Club-Tracks („Dream of a ghost“, „The game“), opulente Electro-Balladen („A day in december“) und riffgewaltiger Elektro-Rock („House of odds“).

Schade nur, dass dabei nicht so richtig zu identifizieren ist, ob es der Hörer mit einem Album aus dem Jahr 1994, 2004 oder eben 2014 zu tun hat, so sehr stecken Diary Of Dreams in ihrem ureigenen Klangkosmos fest, mit dem sie sich eine treue Fangemeinde aufgebaut haben, die trotz oder wegen der stetigen Stil-Anpassungen auch heute noch zu der Band steht. So entwickelte sich in 25 Jahren der typische Diary-Of-Dreams-Sound mit all seinen Facetten, der auch heute noch Bestand hat und dem man als Fan blind folgen kann. Der neutrale Hörer wird dies respektvoll zur Kenntnis nehmen.

Anspieltipps:

  • Daemon
  • The game
  • The battle
  • A dark embrace
Neue Kritiken im Genre „Electro“
6/10

Ewiges Eis: 15 Jahre Eisbrecher
  • 2018    
Diskutiere über „Diary Of Dreams“
comments powered by Disqus