ABBA - Gold (40th Anniversary Edition) - Cover
Große Ansicht

ABBA Gold (40th Anniversary Edition)


  • Label: Polydor/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 180 Minuten
Artikel teilen:
8.5/10 Unsere Wertung Legende
6.4/10 Leserwertung Stimme ab!

40 Jahre „Waterloo“, 40 Jahre Grand-Prix-Sieg. Das wird mit ein paar zünftigen Re-Releases aus dem ABBA-Katalog gefeiert.

Die Geschichte der schwedischen Pop-Band ABBA ist eine einzige Aneinanderreihung von Rekorden und Superlativen, die vor 40 Jahren mit dem zweiten Studioalbum „Waterloo“ (03/1974) und dem Gewinn des Eurovision Song Contest im selben Jahr so richtig begann, schon mehrfach erzählt wurde und trotzdem immer wieder spannend ist, zumal es alle Nase lang aktuelle Anlässe gibt, um sich mit der Musik der vier Schweden zu beschäftigen.

ABBA formierten sich im Jahr 1972 in der Besetzung Agnetha Fältskog, Benny Andersson, Anni-Frid Lyngstad, und Björn Ulvaeus. Ihr Debütalbum „Ring Ring“ kam im März 1973 auf den Markt und entwickelte sich erst im Nachhinein, im Sog von „Waterloo“, zu einem europaweiten Verkaufsschlager. Doch ab diesem Moment waren ABBA für die folgende Dekade aus keiner Single- und Album-Hitparade der Welt mehr wegzudenken. Bis heute wurden rund 400 Millionen ABBA-Tonträger verkauft und 124 Mal der erste Platz der Single-Charts in 23 Ländern erreicht. Ihre Alben fuhren in 21 Ländern 78 Mal die Top-Position ein und noch heute funktioniert keine Party ohne die Hits der Schweden.

Zu den Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum von „Waterloo“ und dem Sieg beim Eurovision Song Contest (damals noch „Grand Prix Eurovision de la Chanson“), bringt Universal Music zwei neue Box-Sets von ABBA in die Verkaufsregale. Zum einen folgt nach der ursprünglichen 1974er Vinyl-Veröffentlichung, der CD-Veröffentlichung aus dem Jahr 1988, die 2001 um eine remasterte Version sowie im Jahr 2004 um die „30th Anniversary Edition“ ergänzt wurde, eine neue Jubiläums-Edition von „Waterloo“. Diese hat neue Bonus Tracks und eine zusätzliche DVD an Bord.

Bild

Als zweites wurde der Kult-„Greatest Hits“-Sampler „ABBA Gold“ (09/1992) um seinen kleinen Abkömmling „More ABBA Gold“ (06/1993) ergänzt und um die neue B-Seiten-Sammlung „Golden B-Sides“ erweitert. Damit bekommt der ABBA-Freund, der sich nicht unbedingt alle acht Studioalben der Band zulegen möchte, jetzt endlich die Essenz des ABBA-Schaffens in einem schönen Digipak-Box-Set angeboten, das im Prinzip alles aufbietet, was man als Verehrer der Musik, aber als Nicht-Hardcore-Fan von Agnetha, Benny, Björn und Anni-Frid haben muss: Die 19 größten Hits auf einer CD, die einzeln betrachtet eine klare 10-Punkte-Wertung verdient, 20 nicht mehr ganz so große Hits, aber immer noch sehr gute Stücke auf CD Nummer zwei, sowie eine Sammlung von 20 Raritäten und Songs aus der zweiten Reihe, die man im Zuge dieses Jubiläums einfach mal so mitnimmt.

Anspieltipps:

  • Waterloo
  • Fernando
  • Super trouper
  • I have a dream
  • Take a chance on me
  • The winner takes it all
  • Thank you for the music
  • Lay all your love on me
  • I do, I do, I do, I do, I do
Neue Kritiken im Genre „Pop“
Diskutiere über „ABBA“
comments powered by Disqus