Joyce The Librarian - They May Put Land Between Us - Cover
Große Ansicht

Joyce The Librarian They May Put Land Between Us


  • Label: Songs & Whispers/Broken Silence
  • Laufzeit: 28 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
7.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Hätte Musik Geschmacksrichtungen, wären Joyce The Librarian zartbitter.

Lieblich, vorsichtig und voll jugendlicher Ehrfurcht darf sich Joyce The Librarian nun auch endlich hierzulande präsentieren. Das ursprünglich bereits im November 2012 erschienene „They May Put Land Between Us“ ist einer dieser kleinen Liebesbriefe in Songwriter-Form. Die Romanze gilt jedoch nicht einer Person, sondern der Umwelt an sich. Orte, Personen, Alltagssituationen und Lebenseinstellungen spielen die Rolle, wenn Martin Callingham unter seinem Pseudonym leise Töne anschlägt.

Wirklich tiefgründig sind die Texte dabei vielleicht nicht, doch es ist eben diese erfrischende Alltagspoesie, die Dauerromantiker und Emotionale abholt und mit weichen Klängen in „Traps“ und „Follow Me I'm Right Behind You“ verzaubert. Das Ganze geht sogar so weit, dass durch zurückhaltende Snares in „Land“ an Death Cab For Cutie erinnert wird. Irgendwann wird es dann aber doch einen Tick zu minimalistisch, sodass die zweite Hälfte des Albums trotz Bläsern in „Maurice Ward“, Streichern und Duetten der Musik mit der Zeit der Biss fehlt. Die weichherzige Natur Callinghams fühlt sich gegen Ende ein klein wenig verbraucht, wenn auch weiterhin ehrlich an.

Hörer wünschen sich mit der Zeit, ein paar weitere Emotionen des Sängers kennen zu lernen und hier spielt die angesprochene jugendliche Ehrfurcht gegen den Künstler. Für Callingham scheint es diese eine Tonart zu geben, die alle Emotionen zu verpacken weiß. Doch dieser Eindruck ist eine Illusion. „They May Put Land Between Us“ ist deutlich die Geschichte einer einzelnen Person mit einer äußerst zweidimensionalen, lieblichen Lebenseinstellung. Nicht wenige werden sich jedoch fragen, ob das tatsächlich alles sein kann, was man fühlt.

Anspieltipps:

  • Traps
  • Follow Me I'm Right Behind You

Neue Kritiken im Genre „Songwriter-Pop“
Diskutiere über „Joyce The Librarian“
comments powered by Disqus