Elvis - Unterwegs - Cover
Große Ansicht

Elvis Unterwegs


  • Label: Membran/Sony Music
  • Laufzeit: 61 Minuten
Artikel teilen:
2/10 Unsere Wertung Legende
6.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Und da wundert man sich noch, dass der HSV 2013/14 im Abstiegskampf steckt...

Der HSV steckt im tiefen Abstiegskampf. Sinnbildlich für die sportliche Krise des Vereins darf der Fan mit dem Künstlernamen Elvis sich mit zweitklassiger Musik in der Musikszene verewigen. „Unterwegs“ entpuppt sich schnell als gefühltes Hobby-Produkt, welches komischerweise einen kommerziellen Hintergrund bekommen hat. Mit den wie selbstgemacht aussehenden Trailern hätte man das Werk des HSV-Anhängers als beachtliches Amateur-Stück betrachten können. In Verbindung mit der Tatsache, dass für diesen Unterdurchschnitt gezahlt werden soll, kann man sich aber nur an den Kopf fassen und Elvis die rote Karte zeigen.

Es gibt kreative Grundschulprojekte die wahrscheinlich bessere Reime als die Untaten in den Refrains von „Unterwegs“ und „Rauthentisch“ zu Tage gebracht hätten. Ohne jeglichen Flow und begrenzt wortgewandt wird gepaart mit Beats aus der Konserve etwas erschaffen, was sich von vorne bis hinten als Hinterkammerprojekt bezeichnen lassen muss. Die Liebe zum Verein ist für Fußball-Enthusiasten natürlich ein rührender Punkt, doch diese Hymnen an die sportliche Liebe sind im besten Falle im Amateurbereich anzusiedeln. „Unterwegs“ ist ein netter Spaß für nebenbei, der sich schrecklich ernst nimmt. Mit professioneller Musikproduktion und vernünftigem HipHop hat das Projekt allerdings wenig zu tun.

Neben den schwachen Vereinshymnen traut sich Elvis jedoch auch, über den Alltag zu rappen, obwohl er in anderen Songs brav darauf hinweist, dass er nichts von der Straße singt. Die Sterblichkeit in „Menschlichkeit“ und der Vergleich des Lebens mit einem Film in „Dein Film“ sind wie von einer HipHop-Schablone abgepaust und könnten von jedermann stammen. Die Muse fehlt und das Gespür für Melodien außerhalb einiger Strophen lässt ebenfalls stark zu wünschen übrig. So wie Elvis als Fußballfan wissen sollte, dass viele Fußballer weit über ihren erbrachten Leistungen bezahlt werden, sollte er sich fragen, ob er nicht selber zum persönlichen Ausverkauf ansetzt.

Anspieltipps:

  • Menschlich

Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
7/10

Reflexionen Aus Dem Beschönigten Leben
  • 2018    
Diskutiere über „Elvis“
comments powered by Disqus