Crosby, Stills, Nash & Young - CSNY 1974 - Cover
Große Ansicht

Crosby, Stills, Nash & Young CSNY 1974


  • Label: Rhino/WEA
  • Laufzeit: 210 Minuten
Artikel teilen:
9/10 Unsere Wertung Legende
8.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Bis dato unveröffentlichte Live-Aufnahmen aus dem Jahr 1974 in einer voluminösen Box.

Heilig’s Blechle! Lange Zeit war es nur ein Gerücht, doch jetzt haben David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash und Neil Young tatsächlich ihre Schatzkiste geöffnet und 40 Live-Aufnahmen ihrer 1974er Tournee auf den Markt gebracht. Das auf „CSNY 1974“ getaufte Werk ist, wie heutzutage üblich, in verschiedenen Konfigurationen erhältlich. Da wären zum Beispiel eine etwas banal anmutende Einzel-CD mit 16 ausgewählten Stücken, eine Audio Blu-ray mit Bonus-DVD, eine Luxus Sammlerausgabe in einer schweren Holzkiste (limitiert auf 1.000 Einheiten, Verkaufspreis 499 Dollar) sowie ein ebenfalls unangenehm teures Box-Set mit drei CDs, einer DVD sowie 188-Seiten-Booklet, das als Mega-Digipak daherkommt, das ungefähr die Größe einer Big-Mac-Pappschachtel einnimmt, aber das Doppelte eines Big Macs wiegt.

Bild

Die zwischen Juli und September 1974 absolvierte Tour durch die USA, Kanada und England umfasste 31 Auftritte in 24 Städten, auf denen nicht nur bekannte Stücke gespielt wurden, sondern auch Songs, die erst später auf Soloalben der vier Musiker wiederzufinden waren bzw. gar nicht erst das Licht der Welt als Studioversion erblickt haben. Allein diese Tatsache macht die vorliegende Box zu einem Schmuckkästchen für Sammler. Doch auch der wunderbar warme Analog-Sound und die grenzenlose, relaxte Stimmung während der Konzerte dürften Highlights für alle Fans sein.

Mehrere Stunden Musik, ein ausführliches Booklet, tolle Verpackung: „CSNY 1974“ ist für die Fans von David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash und Neil Young absolutes Pflichtprogramm! Dabei wurden die Mitschnitte konzeptionell so angeordnet, dass daraus ein gigantisches XXL-Konzerterlebnis wurde, das den Eindruck vermittelt, dem Auftritt eines einzigen Abends zu lauschen. So begannen die CSNY-Gigs stets mit einem akustischen Teil, gefolgt von einem rockigen (elektrischen) Mittelpart sowie einem wiederum akustisch gehaltenen Ausklang.

Wie schon die 2013er „Carry On“-Box von Stephen Stills, ist auch „CSNY 1974“ eine prachtvolle Aufarbeitung von Musikgeschichte, die in ernstzunehmenden Sammlungen zu finden sein muss. Der Preis ist zwar etwas happig, doch wenn er einfach nur den Kauf überflüssiger Durchschnitts-CDs etwas in Grenzen hält, hat der geneigte Käufer das Geld für diesen Big Mac unter den Box-Sets schnell wieder raus.

Anspieltipps:

  • Old man
  • Chicago
  • Déjà Vu
  • Helpless
  • Blackbird
  • Long time gone
  • Time after time
  • Revolution blues
  • Long may you run
  • Only love can break your heart
Neue Kritiken im Genre „Folk-Rock“
Diskutiere über „Crosby, Stills, Nash & Young“
comments powered by Disqus