PS I Love You - For Those Who Stay - Cover
Große Ansicht

PS I Love You For Those Who Stay


  • Label: Paper Bag/Rough Trade
  • Laufzeit: 37 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
6.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Romantik steckt zwischen den Zeilen.

Nein, PS I Love You haben nichts mit einem Liebesfilm oder gar einem Buch zu tun. Sie schreiben keine schnulzigen Briefe an Hinterbliebene und verabschieden sich auch nicht aus diesem Leben. Sie klingen mehr nach Garagenrock als nach Liebeshymnen und haben mit Romantik auf den ersten Blick rein gar nichts zu tun. Ja, es ist dennoch möglich, dass der echte Musikliebhaber schon einmal von PS I Love You gehört hat und damit tatsächlich die Band gemeint war. Schließlich ist es bereits das dritte Album des Duos aus Kingston, Ontario.

Wer bisher noch nicht mit der Indie-Musik der Kanadier in Berührung gekommen ist, sollte sich jedoch keine allzu großen Vorwürfe machen, denn ohne nun wieder auf dem Mainstream oder dessen Hörern herumhacken zu wollen - PS I Love You werden dort so schnell nicht auftauchen. So sehr der Name auch danach klingt, Paul Saulnier und Benjamin Nelson machen keine Musik für die breite Masse und das wollen sie vermutlich auch gar nicht. Während das den Zugang zu ihrem Werk schwierig macht, hat es auch gute Seiten.

Ihre Songs klingen nach einer (ausgeklügelten) Collage und (durchdachten) Experimenten. Es ist durchaus ein Zusammenhang, vielleicht sogar ein Gesamtbild zu erkennen, aber eben nur ein vages, etwas abstraktes Werk. „Advice“ und „Friends Forever“ zum Beispiel sind zwei Stücke, die zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch in der Mache waren und erst im Studio vollendet wurden. Doch genau diese Herangehensweise macht die kanadische Band sympathisch und sie macht sie auch zu Könnern.

„For those who stay“ ist ein auf rockige Art tiefgründig bis melancholisches und schweres Album, wobei die Schwere vor allem auf die allgegenwärtige (gut gespielte) Gitarre und auf Saulniers leidende Stimme, und weniger auf die (eigentlich positiven) Melodien zurückzuführen ist. Die erste Assoziation zum Bandnamen also, die romantische Vorstellungen weckte, ist nicht so weit hergeholt. Der „Garagenrock“ ist in Wirklichkeit mit großer Präzision und Ausdauer eingespielt worden. Er klingt ermessen genug für Professionalität und blechern genug für pure Romantik.

Anspieltipps:

  • Advice
  • Limestone radio
  • Friends forever
  • Hoarders

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Wir Sind Für Dich Da
  • 2019    
7/10

Ciao!
  • 2019    
Diskutiere über „PS I Love You“
comments powered by Disqus