Kill It Kid - You Owe Nothing - Cover
Große Ansicht

Kill It Kid You Owe Nothing


  • Label: Sire/WEA
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
7.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Harter Rock und Blues in Kombination. Nach Royal Blood und Blues Pills dürfen Kill It Kid aus England diesbezüglich nicht vergessen werden!

Die britische Blues-Rock-Band Kill It Kid aus Bath in der Nähe von Bristol, meldet sich im Line-up Christopher Turpin (Kompositionen, Gitarre, Gesang), Stephanie Ward (Piano, Gesang), Marc Jones (Drums) und Dom Kozubik (Bass) mit ihrem inzwischen dritten Longplayer „You Owe Nothing“ zurück. Nachdem die ersten beiden Alben noch auf dem Londoner Kult-Label One Little Indian erschienen, steht das Quartett mittlerweile bei Sire Records im Vertrieb von Warner Music unter Vertrag. Im Frühling 2013 hatten Kill It Kid die Arbeiten zu „You Owe Nothing“ in Los Angeles aufgenommen, wo es von Julian Raymond (Glen Campbell, Cheap Trick, Rosanne Cash, Fastball) produziert wurde.

Der Sound von Kill It Kid besitzt sowohl härtere Blues-Rock-Facetten im Stil von Royal Blood, The White Stripes und The Black Keys, als auch Einflüsse aus Americana, Soul, Folk und Country. In der Gesamtgemengelage ergibt sich daraus eine weitgehend feurige Mischung aus kernig rumpelnden Riff-Monstern, die fast schon in die Stoner- und Garagen-Rock-Ecke tendieren („I’ll be the first“, „Don’t it feel good“, „Black it out“) und typisch-amerikanischem Blues-Feeling der modernen Sorte („High class“).

Doch nicht nur aus diesem Grund lässt sich den vier Briten ein akutes Retro-Etikett anheften. Schließlich ist die Liste mit englischen Bands, die sich in Blues verliebt haben, sehr lang. Und was in den 60er und 70er Jahren funktioniert hat, klappt auch anno 2014, nur dass der Hype nicht so groß wie um die Kollegen von Blues Pills ist. Deshalb ist „You Owe Nothing“ im Vergleich aber nicht das schwächere Album. Die 12 Songs beweisen vielmehr, dass der zeitgemäße Blues-Rock von heute eine Daseinsberechtigung hat, wenn er auf eine jugendlich forsche und zu keiner Zeit verstaubte Art und Weise dargeboten wird. Kill It Kid machen es vor!

Anspieltipps:

  • Caroline
  • Law of love
  • I’ll be the first
  • Don’t it feel good
  • Blood stop and run
Neue Kritiken im Genre „Rock“
3/10

Danzig Sings Elvis
  • 2020    
Diskutiere über „Kill It Kid“
comments powered by Disqus