ASP - Per Aspera Ad Aspera: This Is Gothic Novel Rock - Cover
Große Ansicht

ASP Per Aspera Ad Aspera: This Is Gothic Novel Rock


  • Label: Trisol/SOULFOOD
  • Laufzeit: 156 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

30 Titel aus 15 Jahren Bandgeschichte in teils neuem Gewand.

Per aspera ad astra: ganz egal, ob man den lateinischen Spruch wörtlich („durch das Raue zu den Sternen“), bildlich („durch Nacht zum Licht“) oder poetisch („ohne Fleiß kein Preis“) übersetzen möchte: die Message wird klar. In abgewandelter Form, wie sie die Frankfurter Band wählt, klingt das deutlich pessimistischer. Sie kämpft ja aber auch seit 15 Jahren ununterbrochen um Anerkennung in ihrer Sparte und hat sich sicherlich keine einfache Aufgabe ausgesucht. Zwischen Anhängern der Gothic- und Metal-Szene und Fans von Lyrik können Welten liegen. Müssen aber nicht. Und genau an dieser Stelle setzen die Jungs rund um Frontmann Alexander Spreng an.

Das tun sie, wie bereits erwähnt, schon seit 1999, was natürlich für einen gewissen Erfolg spricht. Über die Jahre hinweg haben sich acht Studioalben, drei Konzertalben, drei Kompilationen, diverse EPs und Singles angesammelt. Zum 15. Geburtstag wollte die Band aus dieser riesigen Sammlung an Material nun die besten Stücke herauspicken, um sie ihren Fans auf immerhin zwei CDs neu zu präsentieren. Dabei wollte sie laut eigenen Angaben über ein normales „Best-of“-Album hinausgehen und das eigene Überleben (siehe Titel) feiern.

Also hat Alexander „Asp“ Spreng, lyrischer Kopf und Sänger der Band, der auch im Erwachsenenalter noch gerne spielt (mit Texten, Genres und Fans), für das Jubiläum ein neues Puzzle zusammengestellt: Seine besten Texte (verpackt in Gothik-Lieder) wurden ausgesucht und in den verschiedensten (Live-, Horror-, Single-) Versionen neu inszeniert. Zwischen Elektronik und Akustik finden sich insgesamt 30 Songs, die teils normale Studio-, teils sehr seltene Aufnahmen darstellen.

Prinzipiell dürfte die CD vor allem für Neuankömmlinge in der ASP-Welt einen perfekten Einstieg bieten. Sie untermalt die Bandgeschichte, ihre Stärken und ihre besten Hits in teils neuem Gewand und kann durchaus in ihren Bann ziehen. Des Weiteren dürfte sie auch Hartgesonnenen natürlich nicht fehlen - als Sammlerstück im CD-Regal, denn auch beim Design wurde auf das gewisse Extra geachtet und die Songs eigens illustriert. Zuletzt soll noch einmal herausgestellt werden, was die Band ausmacht und weshalb auch Hörer abseits der „schwarzen Szene“ auf Musik der Frankfurter aufmerksam gemacht werden dürfen. ASPs Texte sind, wenn hier auch nicht neu, zeitlos klug. Eine lyrische Meisterleistung, die sich den verschiedensten Themen widmet. Meist sind sie Erzählungen, manchmal sogar über bereits vorhandene Erzählungen, wie beispielsweise der Song „Krabat“. Einfach mal zuhören und durch 15 Jahre ASP reisen lohnt sich.

Anspieltipps:

  • Krabat
  • Zaubererbruder
  • Denn ich bin der Meister
  • Ich bin ein wahrer Satan

Neue Kritiken im Genre „Electro-Rock“
6/10

Ewiges Eis: 15 Jahre Eisbrecher
  • 2018    
5/10

Spectra
  • 2017    
Diskutiere über „ASP“
comments powered by Disqus