No Jaws - Young Blood - Cover
Große Ansicht

No Jaws Young Blood


  • Label: Sweet Home Records
  • Laufzeit: 39 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
8.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Sonic Youth, Pavement, Nirvana, Dinosaur Jr. - No Jaws haben in den 90er Jahren die Ohren gespitzt und jetzt ihre Lehren daraus gezogen.

Das Zwickauer Trio Marcus Wellnhofer, Sami Chahrour und Martin Wellnhofer, einst angetreten unter dem schönen Namen The Buyable Sluts Wanted For Stealing Virginity, ist nun als No Jaws unterwegs und hat sich von dem österreichischen Musiker und Produzenten Wolfgang Möstl (Killed By 9V Batteries, Sex Jams, Mile Me Deaf) sein Debüt „Young Blood“ auf die Leiber schneidern lassen, das klingt, als wären Sonic Youth und Pavement in alter Krachmacherlaune aus der tiefen Gruft des 90er-Jahre-Noise-Rock auferstanden.

Entsprechend rau klingt der Longplayer, als sei dieser in DIY-Manier in einer Garage entstanden und aufgenommen worden. Die Gitarren mäandern krachend und schief, mit Feedbacks und Verzerrungen ausgestattet durch ein klangliches Dickicht, in dem auch der Gesang eine zentrale Rolle als reichlich gegen den Strich gebürstetes Element einnimmt. Wie gesagt, das alles kennen geneigte Indie-Nerds bereits aus den seligen 90er Jahren. Und No Jaws bemühen sich gar nicht erst, ihren geschichtlichen Hintergrund zu verfremden.

Das Dutzend Songs auf „Young Blood“ ist ein einziges stilistisches Zitat einer Epoche, die in ihrer Hochphase großartige Blüten trieb und hervorragende Bands, die schon in den Achtzigern gestartet waren, auch kommerziell wichtig werden ließ. So weit sind No Jaws allerdings noch nicht. Auch wenn sie bei den frühen Nirvana („Grasshopper“) und allen voran bei Sonic Youth („Real oh one“) in die Lehre gegangen sind, ist „Young Blood“ in erster Linie die Verbeugung No Jaws vor ihren Helden. Damit lässt sich leben, aber noch kein echter Eindruck schinden.

Anspieltipps:

  • Phalanx
  • Aftermath
  • Grasshopper
  • Loyal to disillusion
Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Wir Sind Für Dich Da
  • 2019    
7/10

Ciao!
  • 2019    
Diskutiere über „No Jaws“
comments powered by Disqus