Distance, Light & Sky - Casting Nets - Cover
Große Ansicht

Distance, Light & Sky Casting Nets


  • Label: Glitterhouse/INDIGO
  • Laufzeit: 49 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
6.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Eine Oase der Ruhe: Musik zur Tiefenentspannung!

Der unermüdliche Chris Eckman! Alle seine Projekte, Bands, Tätigkeiten als Produzent und Studiomusiker aufzuzählen, ergäbe eine lange Liste. Neuerdings ist er Teil von Distance, Light & Sky, bei denen Phill Brown (Produzent von Talk Talks „Spirit Of Eden“), Chantal Acda und Eric Thielemans mitwirken. Letzterer ist Percussionist und Komponist beim Ensemble Artists Repertoire Research, kurz EARR. Zudem hat Thielemans bereits mit dem legendären Sun Ra Saxofonisten Marshall Allen kollaboriert. Chantal Acda ist eine eigenständige Singer/Songwriterin, die 2013 das wunderschöne „Let Your Hands Be My Guide“ veröffentlicht hat.

Als Distance, Light & Sky legen Acda, Eckman und Thielemans unter der Aufnahmeregie von Phill Brown nun ihr Debütalbum „Casting Nets“ vor. Und es verzaubert vom ersten Ton an. Die Stimmen von Acda und Eckman sorgen für Kontraste, gleichermaßen harmonieren sie, setzen ebenso poetische wie nachhaltige Akzente. Drumherum werden Akustikgitarre, Piano, Percussion und Basstöne drapiert und in einen sauerstoffhaltigen, kristallklaren Klangraum gestellt. Der legendäre Phill Brown versteht es wie ein Beleuchter beim Film, Instrumente und Stimmen ausgewogen in Szene zu setzen, weiß wie die Regler zu bedienen sind, um Raum zum Atmen und die Töne sanft schweben zu lassen.

Als Hörer wird das Ganze wie eine sanfte Berührung wahrgenommen, die eine sachte Gänsehaut beschert. Musik, die förmlich in einem summt, weich hin und her perlt oder einfach als Entspannung für Körper und Geist ihre wohltuende Wirkung entfaltet. Ebenso gebannt wie relaxt sitzt man vor den Lautsprechern und lässt sich verzaubern, gibt sich den Tönen hin. Mit geschlossenen Augen schaltet sich das Kopfkino wie von selbst ein und bringt Bilder von Natur- und Seelenlandschaften zum Vorschein.

„Casting Nets“ ist eine Oase der Ruhe und eine Quelle des Tiefgangs. Diese Platte berührt in ihrer Einzigartigkeit, versetzt den Zuhörer in einen Zustand der Schwere- und Zeitlosigkeit. Sie entzieht sich der Kategorisierung, auch Songwriter-, Folk- oder Art-Pop sind Krücken, denen Distance, Light & Sky einfach den Boden unter den Füßen wegziehen, naturgemäß auf die ruhige, meditative Art. Wunderschöne Musik und eine wahre Wohltat!

Anspieltipps:

  • Still On The Loose
  • Distance, Light & Sky
  • Riding Shotgun
  • 50’s Song

Neue Kritiken im Genre „Art-Pop“
8/10

Find Sound
  • 2019    
6/10

Wheeltappers And Shunters
  • 2019    
Diskutiere über „Distance, Light & Sky“
comments powered by Disqus