Junior - Junior Vs. Shakespeare EP - Cover
Große Ansicht

Junior Junior Vs. Shakespeare EP


  • Label: Popup Records/CARGO
  • Laufzeit: 22 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
7.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Literatur und Musik: Junior versuchen sich an Shakespeare.

Singer/Songwriter aus Missouri trifft Produzent aus Berlin. Sie nennen sich Junior, spielen eine ebenso tanzbare wie für Clubs geeignete Debütplatte mit Electro-Folk-Pop ein und nehmen sich nun keinen Geringeren als Shakespeare zur Brust. Ian Fisher ist der Mann aus Missouri und Fabian Kalker der Produzent und Musiker aus Berlin. Sieben Texte des englischen Dramatikers wurden nun musikalisch umgesetzt. Erprobt bereits im Münchner Residenztheater vor jeweils 950 Zuschauern. Zum 450. Geburtstag von William Shakespeare veröffentlichen sie nun die EP „Junior vs Shakespeare“ in einer Auflage von 450 Stück.

Der Kunstanspruch lugt hier naturgemäß aus allen Ecken. Nichts Ungewöhnliches in der Musikszene, immer wieder versuchen sich Interpreten mehr oder weniger erfolgreich an der Vertonung literarischer Texte. Zuletzt fielen die Dänen Eggs Laid By Tigers als Dylan Thomas Adepten auf. Junior wagen sich mit Shakespeare zurück ins 16. Jahrhundert, wobei sie stilistisch glücklicherweise weitestgehend in der Gegenwart und jüngeren Vergangenheit bleiben.

„Junior vs Shakespeare“ deutet bereits im Titel an, dass Shakespeare eine Herausforderung für Junior war. Und so ist auch nicht alles gelungen, was uns das Duo hier anbietet. Einige Titel kommen leider nur phasenweise über die musikalische Untermalung eines literarischen Textes hinaus, andere wiederum werden stimmig umgesetzt. Wobei man sich immer an der Stimme von Ian Fisher festhalten kann. Denn die hat Soul und paart Coolness mit Leidenschaft. Letztlich kann sie nicht alle Songs in Gänze retten.

Auf der Habenseite können „Come Away Death“, „When That I Was And A Little Tiny Boy“ und „Take My Love (Sonnet 20)“ verbucht werden. Hier zerschmelzen Shakespeares Texte und der Songwriter-Folk-Pop von Junior. Dennoch bewegt sich ihre EP ziemlich weit weg vom Debüt und ist wahrscheinlich als Intermezzo zum nächsten Album zu verstehen. Oder sie wurde für das Theaterpublikum herausgegeben, das die Live-Darbietung der Shakespeare-Interpretationen von Junior begeistert aufnahm.

Anspieltipps:

  • Come Away Death
  • When That I Was And A Little Tiny Boy
  • Take My Love (Sonnet 40)

Neue Kritiken im Genre „Folk-Pop“
Diskutiere über „Junior“
comments powered by Disqus