Miraculous Mule - Blues Uzi - Cover
Große Ansicht

Miraculous Mule Blues Uzi


  • Label: Bronzerat Records
  • Laufzeit: 30 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Magischer Voodoo-Rock aus London.

Das Brüderpaar Michael J. Sheehy und Patrick McCarthy bildet gemeinsam mit Ian Burns das Trio Miraculous Mule. Mit „Blues Utzi“ präsentieren sie den Nachfolger vom großartigen „Deep Fried“, wobei ihr neuestes Werk mit 30 Minuten zwar einerseits als Album durchgeht, andererseits bringen sie darauf zwei Titel ihrer Debüt-EP unter. Schnöde Zweitverwertung? Nicht ganz, denn „Wayfaring Stranger“ und „I Know I’ve Been Changed“ fügen sich nahtlos ins Konzept.

Konzept passt jedoch nicht ganz, denn das störrische Maultier ist ein Urviech, das naturbelassenen und urbanen Dschungel auf einen Nenner bringt. Mit geheimnisvollen Chorstimmen, Sheehys knarzend-twangender Stimme und jenen scheppernd-polternden Zutaten packen sie den Hörer an den Hörnern und zelebrieren ihren Voodoo-Gospel-Blues mit einem Spirit, der bis zum African American Songbook zurückreicht und über Howlin Wolf zu Dr John und Jimi Hendrix führt. Miraculous Mule transportieren jene Geister in unsere Gegenwart, sowohl in großstädtische Hinterhofschluchten als auch ins Dickicht eines Urwald-Dschungels.

Dabei können sie hart drauflos rocken, aber auch zwei Gänge runterschalten und ihren Voodoo-Blues mit tiefgreifender Emotion anreichern. Wieder mit dabei ist Alex Petty, die erneut Percussion-Magie und ebenso betörende wie geheimnisvolle Backing Vocals beisteuert. Im Gesamtergebnis ergibt dies nicht weniger als schlangenbeschwörenden Rock’n’Roll, der züngelnd, zischend und stampfend in den Eingeweiden rumort. „Blues Utzi“ schleicht sich von hinten an dich ran und hallt auch einige Zeit nach dem Hören gespenstisch in einem nach. Zeitlos guter, magisch-dreckiger Voodoo-Rock!

Anspieltipps:

  • Blues Utzi
  • Highway Sound
  • Judgement
  • Wayfaring Stranger

Neue Kritiken im Genre „Rock“
7/10

Alles Fliesst
  • 2020    
Diskutiere über „Miraculous Mule“
comments powered by Disqus