Blackberry Smoke - Holding All The Roses - Cover
Große Ansicht

Blackberry Smoke Holding All The Roses


  • Label: Earache Records
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Rezeptur stimmt, die Ausführung ebenfalls. Gleiches, gutes Prozedere wie davor.

Man nehme: ein etabliertes Label, einen äußerst erfolgreichen Produzenten, mische das Ganze mit einer guten Portion Classic Rock, einer Prise Bluegrass und Gospel, einer Handvoll Arena Rock, Soul und Outlaw Country. Als Sahnehäubchen setze man noch einen beeindruckenden Namen wie „Blackberry Smoke“ oben drauf - und der erste Eindruck ist perfekt.

Selbstverständlich ist dieses Rezept nur dann authentisch, wenn die Macher ihr Werk selbst auch verkaufen können. Charlie Starr (Gesang und Gitarre), Richard Turner (Bass und Gesang), Brit Turner (Schlagzeug), Paul Jackson (Gitarre, Gesang) und Brandon Still (Keyboard) lassen allein durch ihr Auftreten auch die letzten Zweifel schwinden: Fünf waschechte Southern-American Kerle aus Atlanta, Georgia, mit langen Haaren und Hüten.

Der erwähnte Produzent ist übrigens kein geringerer als Brendan O’Brien (Aerosmith, Bruce Springsteen, Neil Young, das Label wiederum Earache Records, das mit den 105450,Rival Sons und Temperance Movement bereits gezeigt hat, dass klassische Rock-Acts genau in sein Sortiment gehören. Blackberry Smoke befinden sich also ohne Zweifel in guter Gesellschaft.

Gilt es also, den guten Geschmack weiterzupflegen. Album Nummer vier enthält 12 Songs, von denen der eingängige Titeltrack „Holding all the Roses“ mit Balladen wie „Woman in the Moon“, dem Southern-Slang „Too High“ und ironischen Titeln wie „Let me help you (find the door)“ um die Trophäe des besten Stückes buhlt. Sie alle sind Teil des Rezepts, das durchaus aufgeht, insgesamt jedoch ein bisschen am Mainstream kratzt. Hat man irgendwie schon mal gehört. Blackberry Smoke heben sich nicht mehr von der Masse ab, vielleicht haben sie aber auch einfach nur weiter ihren eigenen Stil entwickelt, der nun eben nicht mehr ganz so neu, keineswegs aber langweilig ist.

Anspieltipps:

  • Holding all the Roses
  • Woman in the Moon
  • Too High
  • Payback’s a Bitch

Neue Kritiken im Genre „Rock“
5/10

Simulation Theory
  • 2018    
9/10

Electric Ladyland (50th Anniversary Edition)
  • 2018    
Diskutiere über „Blackberry Smoke“
comments powered by Disqus