From Kid - You Can Have All The Wonders - Cover
Große Ansicht

From Kid You Can Have All The Wonders


  • Label: Sonic Service/CARGO
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
6.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Folk-, Elektro- und Dream-Pop aus der Schweiz.

From Kid ist ein schweizerisches Duo bestehend aus Andrin Berchtold und Gian Reto Camenisch. Beide sind Bartträger und leben in einem alten Bauernhaus. Wer nun in irgendeiner Form an Folk denkt, liegt zwar nicht ganz falsch, sollte jedoch Elektro-Pop in seine Gedankengänge miteinbeziehen. Womit einem das deutsch-amerikanische Folk-Elektro-Duo namens Junior und dessen Platte „Self Fulfilling Prophets“ in den Sinn kommt. Auf dieser wird zwar mit denselben Stilen gearbeitet, From Kid jedoch erzielen ein ganz anderes Ergebnis.

Das Duo hat bereits die Single „Colors“ veröffentlicht und zog damit die Aufmerksamkeit in seiner Heimat auf sich. Auf einer amerikanischen Online-Plattform erreichte die Single deren Top Ten-Charts. Zudem gaben From Kid erfolgreiche Konzerte in der Schweiz, Deutschland und Frankreich. Hierzulande werden sie wieder im April 2015 unterwegs sein.

„You Can Have All The Wonders“ ist der Titel ihres Debütalbums. Die Folk-Seite des Duos lässt sich vor allem an den melodischen, richtiggehend schönen Singstimmen festmachen. Diese spannen den Bogen von Simon And Garfunkel bis zu den Kings Of Convenience sowie Dos And Dust. Die Elektro-Seite der beiden wird nahezu durchgängig mit diversen Electronics, Synthies und anderen analogen Instrumenten erzeugt. In der Summe ergibt dies federnden Pop mit einem sanften Groove. Einige Male steht auch die Akustikgitarre im Fokus, so z.B. in „Water Flows“. Die wird auch bei ihrem Indie-Hit-verdächtigen „Colors“ eingesetzt, jedoch wiederholt von Synthies und Beats polarisiert. Dagegen wird das verträumte und verhallte „Waltz“ mit herzerwärmenden Bläsern angereichert.

Im Gesamten betrachtet ist den Schweizern ein solides Elektro-Folk-Album gelungen, das frischen Wind in die Folk-Pop-Szene bringt. Die zwei Schweizer bringen das Lagerfeuer in die Indie-Disco, denn einige Titel sind auch tanzbar, taugen für das Runterkommen mit ausholenden, zum Gleitflug ansetzenden Armen. Meistens aber wird hierzu auf dem heimischen Sofa die Traummaschine in Gang gesetzt. Soll heißen, dass From Kid auch als Dream-Pop-Band bezeichnet werden darf.

Anspieltipps:

  • Need Of Our Skin
  • Water Flows
  • Colors
  • Waltz

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
6/10

Heart To Mouth
  • 2018    
Diskutiere über „From Kid“
comments powered by Disqus