WhoMadeWho - Ember EP - Cover
Große Ansicht

WhoMadeWho Ember EP


  • Label: Get Physical/Rough Trade
  • Laufzeit: 28 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Kompositionen sind professionell eingespielt, aber auch auffallend steril.

Die neue EP der dänischen Elektro-Band WhoMadeWho zu bewerten, ist eine ausgesprochen schwierige Angelegenheit. Die sechs auf „Ember“ zusammengestellten Tracks sind hervorragend produziert und eignen sich in ihrer Gesamtheit wirklich gut als Hintergrundmusik für den kommenden Sommer. Genau das ist jedoch das Problem: Es sind Songs, zu denen gut Dinge getan werden können, die aber kaum noch funktionieren, wenn man einfach nur innehält, um ihnen zuzuhören.

So plätschern dann die ersten Tracks auch nur so vor sich hin, ohne dass einer von ihnen irgendwie im Gedächtnis bleibt. Natürlich ist dies bei überwiegend instrumentalen Stücken auch schwieriger, trotzdem stellen sich beim genauen Hinhören auch keine bemerkenswerten Gefühlsregungen ein. Die Kompositionen sind professionell eingespielt, aber auch auffallend steril. Dass dies besonders im Elektro-Bereich anders geht, haben Bands wie die Chromatics in den letzten Jahren eindeutig bewiesen.

Erst der vorletzte Song „Ember“ bricht endlich aus der Klangkälte aus und wird zu einem beachtenswerten, eingängigen Stück, dem es auch gelingt, aus den Boxen zu dem Hörer durchzudringen. Abgeschlossen wird das Werk dann einigermaßen versöhnlich mit dem verträumten „Subliminal“. Trotzdem - das Gefühl, dass hier einfach wesentlich mehr drin gewesen wäre, lässt sich an diesem Punkt nicht mehr abschütteln. Und das ist besonders dann bitter, wenn bedacht wird, wie gut das Konzept von WhoMadeWho auf dem Vorgängeralbum „Dreams“ noch funktionierte.

Bis auf kleine Ausnahmen schafft es die EP also nicht, eine direkte Verbindung zum Zuhörer aufzubauen. Das konnte die Band schon mal besser, und daher reicht es hier leider nur für eine im Vergleich zu früheren Werken niedrige Bewertung.

Anspieltipps:

  • Ember
  • Subliminal
Neue Kritiken im Genre „Electro“
Diskutiere über „WhoMadeWho“
comments powered by Disqus