Frank Sinatra - Ultimate Sinatra - Cover
Große Ansicht

Frank Sinatra Ultimate Sinatra


  • Label: Capitol/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 300 Minuten
Artikel teilen:
9/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Und noch ein Box-Set zum 100. Geburtstag des Crooners.

Nachdem Columbia Records vor kurzem das vier CDs und 96 Songs umfassende Raritäten-Box-Set „A Voice On Air (1935-1955)“ auf den Markt brachte, ist nun Capitol Records an der Reihe, um vom 100. Geburtstag Frank Sinatras am 12. Dezember 2015 zu partizipieren. Mit Raritäten gibt man sich im Hause Capitol allerdings nicht ab. Das Label präsentiert nichts Geringeres als die ultimative Songsammlung des Crooners, mit allen Hits, die in jeden Sinatra-affinen Haushalt gehören.

Dabei können Weihnachtsgeschenksuchende oder auch Fans wie so oft zwischen verschiedenen Formaten wählen. Neben einer schnöden Einzel-CD und nettem Doppel-Vinyl, sticht besonders das limitierte Deluxe-Set mit vier CDs heraus, das die Columbia-Box quantitativ sogar noch überbietet und sage und schreibe 101 Songs in petto hat. Dazu gibt es auch hier ein umfangreiches Begleitbuch (der Begriff Booklet ist nun wirklich nicht angebracht) und den schönen Nebeneffekt, dass „Ultimate Sinatra“ tatsächlich keine Aufnahmen Frank Sinatras ausspart und sein Schaffen für Capitol, Columbia und Reprise Records bündelt.

Bild

„Ultimate Sinatra“ ist eine gnadenlose Hit-Sammlung, die als Rundumglücklichpaket fungieren will und irgendwelche Lockmittel nicht nötig hat. Dass mit der Rehearsal-Version von „The surrey with the fringe on top“ dann doch ein bisher unveröffentlichter Track dabei ist, kann mehr oder weniger ignoriert werden. Er wird gewiss nicht der Grund sein, weshalb sich „Ultimate Sinatra“ als annähernd perfekte Jukebox unter zahlreichen Weihnachtsbäumen wiederfinden wird.

Es sind die schier unzähligen Hits Sinatras, die immer noch gerne und häufig gecovert werden (zuletzt von Roger Cicero) und über die keine zusätzlichen Worte mehr verloren werden müssen. Es reicht, wenn der Hörer einfach in den endlosen Reigen eintaucht und Evergreens wie „All or nothing at all“, „New York, New York“, „All of you”, „Fly me to the moon (in other words)“, „The girl from Ipanema“, „Night and day“, „My funny Valentine“, „Love and marriage“, „The lady is a tramp“, „Come fly with me“, „My way“, „It had to be you“, „Somethin’ stupid“, „Strangers in the night“ und „I get a kick out of you“ auf sich wirken lässt.

Anspieltipps:

  • My way
  • Somethin‘ stupid
  • New York, New York
  • Strangers in the night
  • The girl from Ipanema
  • Fly me to the moon (in other words)
Neue Kritiken im Genre „Swing“
6.5/10

Cicero Sings Sinatra: Live In Hamburg
  • 2015    
Diskutiere über „Frank Sinatra“
comments powered by Disqus