Ray Wilson - Song For A Friend - Cover
Große Ansicht

Ray Wilson Song For A Friend


  • Label: Jaggy D/SOULFOOD
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Akustische Trauerbewältigung in folkigen Moll-Tönen des ehemaligen Genesis-Sängers.

Im vergangen Jahr starb James Lewis, ein Freund des schottischen Sängers und Songschreibers Ray Wilson (Stiltskin, Genesis). Die dadurch freigesetzten Gefühle bündelte der 47-Jährige in zehn Songs, die sich thematisch u.a. mit Wut, Enttäuschung, Bedauern, Verletzlichkeit, Schicksal und Liebe auseinandersetzen. Zusammen mit seinem alten Weggefährten Uwe Metzler untermalte Wilson diese Texte mit auf das Wesentliche reduzierten, melancholischen Akustik-Arrangements, die dem traurigen Anlass gerecht werden.

Es sollte also im Vorfeld klar sein, dass Ray Wilson mit „Song For A Friend“ ein Konzeptalbum vorlegt, das eher in folkigen Moll-Tönen zuhause ist und damit nur wenig Raum für stilistische Schlenker lässt. Soll also keiner sagen, dass er nicht gewarnt worden wäre und die rockige Seite des Schotten erwarten. Diese will er später im Jahr mit einem weiteren Studioalbum herauslassen. Vorher hat Ray Wilsons Trauerbewältigung Vorrang, die freilich nicht nur düstere Augenblicke mit sich bringt. Stücke wie „Not long till springtime“ oder auch „Backseat driving“ lassen durchaus erkennen, dass die Sonne auch morgen wieder aufgehen wird.

„Song For A Friend“ bewegt sich in einem engen Korsett, macht daraus aber das Beste. So besitzt Ray Wilson nach wie vor eine der herausragenden Stimmen der Rockmusik. Dieses stimmliche Können überträgt sich auch auf das deutlich ruhigere Songmaterial des vorliegenden Albums. Dieses bietet die eine oder andere schöne Melodie („Old book on the shelf“, „Song for a friend“) und eine durchgehend authentische Atmosphäre, die anspruchsvoll in Szene gesetzt wurde und zum Schluss mit einem echten Höhepunkt ausklingt, wenn Ray Wilson den Song „High hopes“ aus dem 1994er Pink-Floyd-Album „The Division Bell“ covert und seinem verstorbenen Freund damit Lebwohl sagt.

Anspieltipps:

  • High hopes
  • Song for a friend
  • Backseat driving
  • Old book on the shelf
Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „Ray Wilson“
comments powered by Disqus