AlunaGeorge - I Remember - Cover
Große Ansicht

AlunaGeorge I Remember


  • Label: Island/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Vom definierten Electro-Pop-Act zur Chart-Schablone.

AlunaGeorge suchen den kommerziellen Erfolg. Man möchte meinen es sei ein Katzensprung von Body Music in die Charts, doch scheinbar hatten viele Akteure das Gefühl, dass sich mehr ändern müsse. So weiß man nicht ganz woran sich das Duo mit dem Albumtitel „I Remember“ konkret erinnert. Die elektronischen Spielereien und Alunas kindlicher Gesang, die das Duo so herausgestellt hatten, sind größtenteils einer faden Austauschbarkeit gewichen.

Dass das Duo zuletzt auf einem Track der selbsterklärten EDM-Götter Skrillex und Diplo gefeatured waren, passt da gut ins Bild. „Hold Your Head High“ bedient dann auch den Tropical-House-Witz mit Drop, Stimmvertiefung im Break, fertig und vergessen. „Jealous“ funktioniert ähnlich, auch wenn man zur Verteidigung einbringen muss, dass der Vocodereinsatz bei AlunaGeorge doch nicht allzu neu ist. Wenn allerdings die Leadsingle „I‘m In Control“ dazu ausholt, mit verzerrten Sirenen Major Lazer zu beschwören, dann kann man auch das nicht mehr als Originalität werten. Immerhin kann man in „Mean What I Mean“ den Trompeten mindestens einen Ohrwurm abgewinnen.

Immerhin war es nicht die schlechteste Idee, Features auf die Platte zu bringen, trotz Popcaan. „My Blood“ dürfte AlunaGeorges schönste Ballade bisher sein, die zum Großteil von Zhus Produktion getragen wird. Scheinbar hat George Reid, sonst für die Produktionen zuständig, eine stilistische Kehrtwende gemacht, insofern trägt das Feature sonst wenig zur Diversifikation der Platte bei. Immerhin ist mit dem Closer „Wanderlust“ ein schönes Abschiedslied von der Platte gelungen, die das Popkonzept hinter dem Album so umsetzt, dass es noch immer nach dem Duo klingt. Origineller, weniger austauschbar.

Anspieltipps:

  • My Blood
  • Wanderlust

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
Diskutiere über „AlunaGeorge“
comments powered by Disqus