Kate Bush - Before The Dawn - Cover
Große Ansicht

Kate Bush Before The Dawn


  • Label: Parlophone/WEA
  • Laufzeit: 150 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

„Before The Dawn“ zieht einen mit seinem durchgängigen Erzählstrang in den Bann und macht vollkommen vergessen, dass in der Setlist ein paar frühe Klassiker fehlen.

Kate Bush (58) live auf der Bühne zu erleben, ist eine echte Rarität. Kein Wunder, dass ihre Ankündigung, nach 35 Jahren Abstinenz, im August und September 2014 mehr als ein Dutzend Shows im Londoner Hammersmith Apollo spielen zu wollen, auf offene Arme und einen Ansturm auf die Tickets stieß. Aus diesem Grund wurde das Gastspiel auf 22 Shows ausgeweitet, die allesamt ausverkauft waren. Die Konzertreihe stand unter dem Banner „Before The Dawn“ und sollte als in drei Akte aufgeteilte Multimedia-Show auf einer grandiosen Bühne mit 3D-Animationen, Tänzern, Puppen sowie Schatten- und Maskenspielen in die Geschichte britischer Bühnenaufführungen eingehen.

Hierzu liegt nun ein Live-Mitschnitt vor, der auf drei CDs bzw. vier Vinyl-LPs kein Detail dieses Spektakels auslässt, allerdings die Frage aufwirft, warum dieses optisch überschweifende Rock-Musical nicht auch auf DVD und Blu-ray erscheint. In der Vorweihnachtszeit wäre es schließlich ein Leichtes gewesen, den Fans noch mehr Geld für ein opulentes Box-Set aus dem Kreuz zu leiern. Gehen wir mal davon aus, dass die Box bzw. die DVD/Blu-ray im nächsten Jahr zu Weihnachten nachgeschoben wird.

Doch sei’s drum. „Before The Dawn“ ist auch ohne den gewaltigen Bildersturm auf der Bühne ein herrlich üppiges Werk nach alter Achtziger-Schule, bei dem sich der Hörer zurücklehnen und bei geschlossenen Augen treiben lassen kann. Es wäre ja auch fatal, wenn der 27 Songs umfassende progressive Reigen nicht auch auf seine ureigene Art funktionieren würde. Aber Sorgen dieser Art muss sich der Hörer bei Kate Bush nicht machen. „Before The Dawn“ zieht einen mit seinem durchgängigen Erzählstrang in den Bann und macht vollkommen vergessen, dass in der Setlist ein paar frühe Klassiker wie „Wuthering heights“ oder auch „Babooshka“ fehlen. Wenngleich: Vermisst werden sie nicht wirklich. Das sagt eigentlich alles über die Stärke von „Before The Dawn“ aus.

Anspieltipps:

  • Joanni
  • Cloudbusting
  • Hounds of love
  • And dream of sheep
  • An architect’s dream
  • Running up that hil (a deal with god)
Neue Kritiken im Genre „Art-Pop“
8/10

Find Sound
  • 2019    
6/10

Wheeltappers And Shunters
  • 2019    
Diskutiere über „Kate Bush“
comments powered by Disqus