Karl Die Große - Dass Ihr Superhelden Immer Übertreibt - Cover
Große Ansicht

Karl Die Große Dass Ihr Superhelden Immer Übertreibt


  • Label: Golden Ticket
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
8.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Karl Die Große lassen gute Laune vor der Tür und erschaffen eine wunderbar kalte und vertrackte Pop-Landschaft.

Wir Deutschen sind nicht das fröhlichste Völkchen. Düster, nachdenklich und nicht selten apathisch haben wir Worte wie Götterdämmerung und Schadenfreude in die Wirklichkeit gebracht. Der düster dunkle Pop von Karl Die Große passt zum ernsten Bild, das die Deutschen oft von sich zeichnen. Wer „Dass Ihr Superhelden Immer Übertreibt“ hört, weiß aber sofort, dass gerade kein anderer Klang besser zu dieser Band passt. Karl Die Große präsentieren sich als Neulinge mit einem klaren Konzept und einem eigenen Klang, den sie der Welt präsentieren wollen. Vom zweiminütigen Opener ohne Höhen bis zu radiotauglichen Sounds mit eigener Marke wie in „Bleib Auf Der Suche“ bitten Karl Die Große zum gewollt traurigen Tanz.

Spoken Word-Einschübe, gedämpfte Bläser, Glockenspiel und Percussions sind einige der vielen Nebendarsteller in einer kleinen Pop-Oper, die bedrückende Geschichten erzählt. In ihren besten Momenten klingen Karl Die Große mysteriös („Der Wolf“) und lassen ihre Lieder treiben. In ständiger Erwartung eines Höhepunkts beherrscht die Stimmung der Lieder den Hörer. Mit angehaltener Luft und mit den Ohren an Sängerin Wencke Wollnys Lippen, ist das Lauschen dieses Albums an vielen Stellen eine Herausforderung. Wenn „Sisyphos“ im Stile von klez.e seine Zeilen formelhaft wiederholt, entwickelt das mit surrenden Gitarren und prasselndem Schlagzeug eine hypnotische Wirkung. Wer auf der Suche nach nachdenklichem Pop ist, der bekommt hier die gewünscht harte Nuss, die es zu knacken gilt.

Tatsächlich stolpern Karl Die Große, wenn sie konventionell romantische Töne anschlagen. „Cowboy Und Indianer“ mit Die Höchste Eisenbahn-Sänger Moritz Krämer, „Dass Ihr Superhelden Immer Übertreibt“ und „Vergiss Mein Nicht“ sind süß und nett anzuhören. Das abschließende Trio lässt die aufwühlende Dramatik des restlichen Albums jedoch komplett vermissen. Karl Die Große leben auf ihrem Album vom textlichen sowie dem instrumentellen Rätsel. Wie ein Krimi folgen wir dem scheinbar im Sand verlaufenden Opener „Lied Aus Stille“ und erwarten die Auflösung in „Der Wolf“.

Gerade dass die Romantik nicht eingestreut, sondern als Paket zum Abschluss nachgereicht wird, lässt aufhorchen. Jeder träumt zu „Cowboy Und Indianer“ von persönlichen Liebesgeschichten, aber hinter Karl Die Große verbirgt sich so viel mehr. Die Hoffnung bleibt, dass die gefälligeren Nummern wie „Die Stadt“ und „Bleib Auf Der Suche“ genug Hörer fesseln, damit diese in den Kaninchenbau steigen. „Dass Ihr Superhelden Immer Übertreibt“ ist eines der großen Abenteuer in diesem Jahr. Diese Lieder wollen herausgefordert, angefochten und erobert werden. Dafür müssen Hörer allerdings Durchhaltevermögen mitbringen. Es bleibt zu hoffen, dass die Hörerschaft für dieses Album bereit ist.

Anspieltipps:

  • Sisyphos
  • Der Wolf
  • Bleib Auf Der Suche

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
5/10

Mints
  • 2017    
Diskutiere über „Karl Die Große“
comments powered by Disqus