Sing Meinen Song - Das Weihnachtskonzert Volume 4 - Cover
Große Ansicht

Sing Meinen Song Das Weihnachtskonzert Volume 4


  • Label: Music For Millions/TONPOOL
  • Laufzeit: 53 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
3.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Festtagswochen bei Sing Meinen Song mit The BossHoss, Stefanie Kloß, Gentleman, Moses Pelham, Michael Patrick Kelly, Lena und Mark Forster.

Darauf ist seit drei Jahren bzw. vier Staffeln Verlass: Die auf dem Sender VOX ausgestrahlte Musiksendung Sing Meinen Song lässt jedem Tauschkonzert-Album ein Weihnachtskonzert-Album folgen. Damit erhalten die Anhänger der Sendung jedes Jahr eine Rundumbedienung mit gleich zwei Longplayern, die sich regelmäßig Gold- und Platinauszeichnungen abholen und die Hörer scheinbar immer noch begeistern können, obwohl das Konzept inzwischen etwas Staub angesetzt und der ursprüngliche Gastgeber Xavier Naidoo den Präsentatoren-Stab an The BossHoss weitergereicht hat.

In der vierten Staffel begrüßten Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss ihre Kolleginnen und Kollegen Stefanie Kloß (Silbermond), Gentleman, Moses Pelham, Michael Patrick Kelly, Lena Meyer-Landrut und Mark Forster, der ab Staffel fünf den Präsentator der genial konzipierten Werbeshow geben wird. Jeder Protagonist darf wie immer mindestens zweimal ran, um auf seine eigene Art weihnachtliche Stimmung zu erzeugen. Dazu muss nicht unbedingt ein echtes Weihnachtslied vorgetragen werden. Es ist erlaubt, Eigenkompositionen vorzutragen (Moses Pelham) oder Coverversionen in den Ring zu werfen, die passend zum frohen fest erscheinen (Michael Patrick Kelly).

Den Reigen der vierten Ausgabe eröffnet der zukünftige Gastgeber Mark Forster mit einer betont launigen Interpretation von „Jingle bells“, während sich Lena auf Mariah Careys Spuren bewegt und den X-Mas-Pop-Klassiker „All I want for christmas is you“ zur Ballade umwandelt. Auf diese Weise picken sich die acht Staffelteilnehmer ihre persönlichen Favoriten für die Festtage heraus und überraschen damit ein ums andere Mal. Denn die Ergebnisse sind, wie schon von den vorherigen drei Ausgaben gewohnt, unterschiedlicher denn je.

So ist „Das Weihnachtskonzert Vol. 4“ wieder ein ausgemachter Gemischtwarenladen, der mehr schlecht als recht über die Runden kommt. Ein paar wenige Überraschungen wie der brandneue Track „Dezember“ oder das Reggae-Feeling in „Santa Claus (do you ever come to the ghetto)“ können gegen die Langeweile ankämpfen, während Lieder wie „Ave Maria“ von The BossHoss, „The power of love“ von Gentleman oder auch „Carol of the bells“ von Lena eher den Spaß an der Freude verderben und damit auch die vierte Weihnachtskonzert-Folge verzichtbar machen.

Anspieltipps:

  • Dezember
  • Oh holy night
  • Forever young
  • Lulajze, Jezuniu
Neue Kritiken im Genre „Pop“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Sing Meinen Song“
comments powered by Disqus