Johannes Falk - Von Mücken Und Elefanten - Cover
Große Ansicht

Johannes Falk Von Mücken Und Elefanten


  • Label: Columbia/Sony Music
  • Laufzeit: 65 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Alles ist besser als ein Leben, das nicht gelebt wurde.

Johannes Falk (41) macht Songwriter-Pop mit christlichem Background, den der gebürtige Darmstädter schon in den 90er Jahren in der inzwischen auf Eis liegenden Band On A Mission ausgelebt hat. Nebenher verdingte sich Falk als Auftragssongwriter und besuchte die Mannheimer Popakademie, sodass irgendwann der Entschluss reifte, ein Leben als professioneller Musik zu starten. Dieses mündete im Jahr 2011 in seinem ersten Solo-Longplayer „Pilgerreise“, gefolgt vom „360°“-Album, zwei Jahre später.

Danach wurde es um den Solokünstler Johannes Falk ruhig. Der Pressewaschzettel deutet es mit blumigen Worten an, doch es klingt durch, dass der Mensch Johannes Falk in den vergangenen Jahren mit diversen Problemen zu kämpfen hatte und sein Leben mit allen privaten und beruflichen Facetten auf den Prüfstand stellte. Aus dieser Zäsur heraus entstand das Album „Von Mücken und Elefanten“, das beim Major Columbia Records erscheint und von Udo Rinklin (Lilly Among Clouds, Philipp Poisel, Lina Maly, Laith Al-Deen, Die Happy) produziert wurde.

Eine Folge der falkschen Neuorientierung soll eine Reduzierung der christlichen Inhalte in seinen Texten sein. Das nimmt den Songs zwar das gewisse Etwas, doch der Plan scheint heuer auch ein anderer zu sein. Mit einer ausgereiften Produktion, die vor Bombast nicht zurückschreckt („Dein Herz“) und viele radiotaugliche Melodien in petto hat („Elefanten“), pirscht sich Johannes Falk in die stilistische Umlaufbahn von Kollegen wie Max Giesinger, Andreas Bourani, Tim Bendzko oder auch Johannes Oerding, die im Gegensatz zu Falk bereits Charterfolge feiern durften.

Vielleicht klappt der Einzug in die Charts mit „Von Mücken und Elefanten“ oder einer geschickt gewählten Singleauskopplung. Denn einige Tracks besitzen das Potenzial dazu durchaus. Allerdings geht damit auch eine latente Gleichförmigkeit einher, die es wohl braucht, um im Formatradio eine Rolle zu spielen. Das macht es schwer, einen Johannes Falk von oben genannten Sängern zu unterscheiden, weil am Ende des Tages einfach auch der Aha-Effekt fehlt, der dem geneigten Konsumenten den Impuls gibt, ein Album von Johannes Falk zu kaufen.

Anspieltipps:

  • Kino
  • Elefanten
  • Gute Zeiten
  • Keine Heimat
  • Tu dir nicht weh
Neue Kritiken im Genre „Songwriter-Pop“
Diskutiere über „Johannes Falk“
comments powered by Disqus