Will Wilde - Bring It On Home - Cover
Große Ansicht

Will Wilde Bring It On Home


  • Label: India/Rough Trade
  • Laufzeit: 52 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
4.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Auf „Bring It On Home“ ist Blues nach Vorschrift zu hören. Irgendwie wütend, irgendwie traurig und irgendwie nicht immer auf der Höhe der Zeit.

Treten Sie näher und erleben Sie die Klangwelten des britischen Blues-Mundharmonika-Künstlers Will Wilde. So lautet die Bezeichnung, wenn gespannte Hörer sich auf Wildes Homepage informieren, was sie auf dem neuen Album „Bring It On Home“ erwartet. Wer den Musiker kennt, weiß, dass Wilde konventionellen Blues mit Mundharmonika- statt Gitarrensoli garniert. Da helfen keine Bongotrommeln zum Auftakt von „I’m Your Witchdoctor“ und ein Zitat von George W. Bush im kritischen „Politician“: „Bring It On Home“ ist Blues nach Vorschrift.

Da der Blues-Markt mit einer zentralen Mundharmonika nicht überfüllt ist, darf sich Will Wilde mit seinen soliden Auswürfen an einer treuen Anhängerschaft erfreuen, die er im Grunde gar nicht enttäuschen kann. Darauf legt der Mundharmonika-Spezialist es aber auch nicht an. „Bring It On Home“ entbehrt zwar jeglicher Oberklasse, ist aber abwechslungsreich und kommt ohne Tiefpunkte aus. Wilde weiß, was er tut, ob er nun eine lange Ballade wie „Love That Burns“ oder das durchaus wütende „Politician“ schreibt.

Die Vorzeigelieder sind natürlich stampfende Blues-Rocker im Stile der Single „The Wizard“. In gut 50 Minuten wiederholt sich der Standard-Stampfer etwas zu häufig, was in Anbetracht von gelungenem Ausweichmaterial wie „My Brother Jake“ mit Soul-Attitüde schade ist. Wenige Lieder leben wie der Titeltrack von Dynamik und so hätten ein paar Genre-Fusionen für noch mehr Spaß sorgen können. Aber auch ohne Hits und mehr Vielseitigkeit hält Wilde ein ordentliches Niveau. Mit dieser Musik ist der Blues-Freund weiterhin nicht modern und hip, aber das will er auch gar nicht sein. Vielleicht gehört der leicht angestaubte Sound sogar zu seinem Charme.

Anspieltipps:

  • Bring It On Home
  • The Wizard
  • My Brother Jake

Neue Kritiken im Genre „Blues“
Diskutiere über „Will Wilde“
comments powered by Disqus