Polo & Pan - Caravelle - Cover
Große Ansicht

Polo & Pan Caravelle


  • Label: Caroline/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 76 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
8.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Auch wenn ein paar Blindgänger dabei sind, starten Polo & Pan ein buntes, französisches Pop-Feuerwerk, das sich auf erfreuliche Weise von der Masse abhebt.

Polo & Pan sind ein merkwürdiges Pop-Gespann. Die beiden Herren hieven den französischen Pop nach aufgenommener Feinjustierung auf teils unwiderstehliche Level. Warum „Abysse“ und „Aqualand“ ein ansonsten stampfend zelebrierendes Pop-Album eröffnen dürfen, bleibt ein Bandgeheimnis. Bereits Mika zeigte uns auf „Origin Of Love“ an manchen Stellen, wo der altmodische Schuh bei französischer Pop-Musik noch drückt. Diese Rückblenden tauchen vorm geistigen Auge insbesondere während „Aqualand“ auf, wenn Plastik-Pop aus den Boxen trieft. Dass es tanzbarer, tiefgehender und schlichtweg besser geht, beweist das Duo rechtzeitig mit Dance-Pop der sich allerlei World-Elemente ausleiht.

Mit „Canopée“ startet ein Pop-Reigen, der durch präzise Dance-Rhythmen unweigerlich für Bewegung und Unterhaltung sorgt. Zusammen mit „Arc-En-Ciel“ rechtfertigt „Canopée“ bereits eine EP und die Erweiterung auf Bossa-Nova-Lounge-Klänge der Marke Café Del Mar in „Zoom Zoom“ bestätigen das Talent des Duos. Polo & Pan unterstellen ihre Ideen mit Ausnahme des holprigen Auftakts immer dem musikalischen Treiben. Die Musik soll unterhalten und in Wallung bringen.

Bis auf kleinere Ausnahmen wie „Nanã“ und „Bakara“ ist „Caravelle“ gespickt mit Songs, nach denen sich viele DJs die Hände lecken. Das verspielte „Mexicali“ überzeugt genau wie das stampfende „Kirghiz“ und bei allen Unterschieden geben sich die Lieder trotzdem flüssig die Klinke in die Hand. Die beigefügten B-Seiten der Deluxe-Version halten das gute Niveau, ohne dem Album neue Höhepunkte hinzuzufügen. Polo & Pan ist eine größtenteils zeitgerechte Interpretation typisch französischer Pop-Musik gelungen und erweitert das aktuelle Pop-Portfolio auf angenehme Weise. Wenn diesen Sommer nicht alles nach den Trends in Britannien und den USA klingen soll, sind Polo & Pan die erfrischende Alternative.

Anspieltipps:

  • Canopée
  • Arc-En-Ciel
  • Mexicali

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
Diskutiere über „Polo & Pan“
comments powered by Disqus