Eisbrecher - Ewiges Eis: 15 Jahre Eisbrecher - Cover
Große Ansicht

Eisbrecher Ewiges Eis: 15 Jahre Eisbrecher


  • Label: RCA/Sony Music
  • Laufzeit: 154 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Die nicht mehr ganz so Neue Deutsche Härte ist als anachronistischer Sonderling beliebt wie eh und je.

Eisbrecher durften sich bestimmt nicht selten anhören, dass sie nichts weiter als ein Rammstein-Abklatsch sind. Als Teil der Neuen Deutschen Härte waren Eisbrecher in jeder Hinsicht an den rund 10 Jahre älteren Vorreiter angelehnt. Selbst das Bandlogo und Cover wie jenes von „Sturmfahrt“ ähneln Rammstein fast aufs Haar. Was in den Ohren vieler Hörer eine Kopie ist, hat aber gerade dadurch einen unerhörten Hunger gestillt. Seit 2010 sind Eisbrecher in Deutschland mit neuen Alben in den Top 10 der Charts vertreten. Sturmfahrt war sogar das erste Nummer-1-Album. Der Elektro-Rock der Neuen Deutschen Härte ist in Deutschland auch heute noch eine äußerst kaufkräftige Nische.

Nach 15 Jahren bequemen sich Eisbrecher zu einem auf den ersten Blick prall gefüllten Doppelalbum, um mit alten Fans zu feiern und neue zu gewinnen. Am Anspruch zwischen alt und neu scheitert „Ewiges Eis“ letztlich auch, denn während Fans die meisten Songs schon kennen und sich höchstens über neue Arrangements und Remix-Versionen freuen, wundern sich Neulinge, warum sie manche Lieder doppelt und dreifach um die Ohren geschmettert bekommen. Auf „Ewiges Eis“ entsteht am Ende das Gefühl einer B-Seiten-Sammlung. Bei der Fülle an Liedern fällt diese Entscheidung zwar nicht sonderlich stark ins Gewicht und doch wirkt die Zusammenstellung auf diese Weise halbherzig.

Wer über sinnbefreite Doppelungen wie „Schwarze Witwe“ hinwegkommt, findet eine aus quantitativer Sicht anstandslose Sammlung vor, die Fans und Interessierten vor Augen führt, wer Eisbrecher sind. Rein objektiv betrachtet, müsste der Grundsatz gelten, dass die Musik der Eisbrecher nicht gut gealtert ist, doch dem widerspricht die Begeisterung der Fans, die nach 15 Jahren größer denn je ist. Mit dem anstehenden Rammstein-Album im neuen Jahr wird sich zeigen, ob Eisbrecher dadurch einen Konkurrenten oder einen Mitstreiter für den Siegeszug der Neuen Deutschen Härte bekommen.

Anspieltipps:

  • This Is Deutsch
  • Vergissmeinnicht
  • Eiszeit

Neue Kritiken im Genre „Electro-Rock“
5/10

Spectra
  • 2017    
7/10

Live... Auf Rauen Pfaden
  • 2016    
Diskutiere über „Eisbrecher“
comments powered by Disqus