Lysistrata - The Thread - Cover
Große Ansicht

Lysistrata The Thread


  • Label: Vicious Circle/CARGO
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
7.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Lysistrata gelingt eine teilweise famose Kombination aus Post-, Math- und Indie-Rock, mit der sich die Franzosen aus dem Stand ihre Sporen verdienen.

Math-Rock ist ein Ausdruck, mit dem Musiker Jugendliche jagen können sollten. Wenn die Mathematik auch noch die Musik kaputtmacht, ist der Spaß vorbei. Math-Rock gilt als verkopft und ist im Progressive-Sektor anzusiedeln, aber Positivbeispiele wie die japanischen Damen und jetzt auch Lysistrata aus Frankreich zeigen, dass Mathematik und Musik eine tolle Mischung ergeben können. „The Thread“ kommt mit einer Frische daher, die nicht allein dem Umstand geschuldet ist, dass Hörer ein Debüt serviert bekommen. „The Thread“ ist ein mit seiner vom Post-Rock getriebenen Energie umwerfendes Album, das Hörer mit Indie-Rock bei der Stange hält und beinahe unbemerkt seine Math-Komponente untermischt.

Auf dem mit sieben Titeln quantitativ kompakt gehaltenen Album sind dem Genre entsprechend Lieder mit acht bis zwölf Minuten Spielzeit vorhanden. Klugerweise erschlagen Lysistrata ihre Hörer nicht damit, sondern rocken sich zappelnd und schreiend mit den knackigen „The Thread“ und „Asylum“ in die Gehörgänge. Auch wenn der Titeltrack mit seinen Anleihen an The Cure im Gesang eine Ausnahmenummer auf dem Album darstellt, stellt die Band mit ihren kraftvollen Riffs von Beginn an die Weichen.

Dass der Band mit „Answer Machine“ und „The Boy Who Stood Above The Earth“ äußerst gefällige Rocker im Langformat gelingen, ist neben diesen konzentrierten Perlen fast schon eine beiläufige Bestätigung ihres Talents. Mit Elementen von die an 11188,65daysofstatic erinnern, gelingt Lysistrata ein vertraut klingendes Werk mit einer ordentlichen Portion Eigenständigkeit. Mit „The Thread“ ist Lysistrata ein fein gearbeiteter Stempel gelungen, der das Wappen einer vielversprechenden Band prunkvoll abbildet.

Anspieltipps:

  • The Thread
  • Asylum
  • Sugar & Anxiety

Neue Kritiken im Genre „Post-Rock“
Diskutiere über „Lysistrata“
comments powered by Disqus