We Used To Be Tourists - The Benefit Of Doubt - Cover
Große Ansicht

We Used To Be Tourists The Benefit Of Doubt


  • Label: Couch & Candle/Broken Silence
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
3/10 Leserwertung Stimme ab!

We Used To Be Tourists dürfen sich echte Folk-Experten nennen, aber wehe das Genre entgleitet ihnen...

Jedes Genre braucht seine Handwerker und der Folk kann sich glücklich schätzen, dass ihm junge Leute wie We Used To Be Tourists treu bleiben. Das verrückte an der Geschichte ist, dass das Quartett aus Deutschland kommt und authentisch wie Vertreter aus den englischsprachigen Genre-Mutterländern klingt. Allein dafür ist das mit dem zweifelhaft angewendeten Wortspiel versehene Album „The Benefit Of Doubt“ einen Hördurchgang für Folk-Fans wert.

Die positive Nachricht ist, dass nicht nur der Klang authentisch, sondern die Melodien auch ordentlich sind. Zwar dürfen keine großen Hymnen und Ohrwürmer erwartet werden, aber was We Used To Be Tourists mit „Dirty Laundry“ und „Nashville, TN“ bieten, ist ein Standard, den es erst mal zu meistern gilt. Vielleicht wäre nach dem guten Auftakt sogar mehr drin, doch die Band kehrt dem Folk mit laufender Spielzeit verstärkt den Rücken zu und leistet sich blassen Pop. Stücke wie „Haven’t You Heard“ und „Anniversary“ behalten die Wärme bei, die den Klang der Truppe ausmacht. Doch ohne den gekonnten Folk-Einschlag müssen sich diese Songs eine gewisse Beliebigkeit nachsagen lassen.

Diesen Beigeschmack schüttelt das Album im Anschluss nur noch selten wie in „Barre, VT“ ab und bleibt bei „Signals“ und Konsorten süßlich seicht. „Muscle Memory“ und „V70“ lassen das Album versöhnlich ausklingen, sodass der zwischenzeitliche Nachgeschmack gemildert wird. „The Benefit Of Doubt“ fehlen einige Highlights, um in Erinnerung zu bleiben, doch wer durch Zufall doch mal wieder das Album startet, wird jedes Mal wieder aufs Neue von der Stilsicherheit der Band überrascht.

Anspieltipps:

  • Dirty Laundry
  • Nashville, TN
  • Muscle Memory

Neue Kritiken im Genre „Folk-Pop“
Diskutiere über „We Used To Be Tourists“
comments powered by Disqus