Zebrahead - Brain Invaders - Cover
Große Ansicht

Zebrahead Brain Invaders


  • Label: MFZB Records
  • Laufzeit: 45 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Zebrahead sind auf „Brain Invaders“ gewohnt hart unterwegs, aber lassen inzwischen etwas an Ideenreichtum vermissen.

An Quantität soll es Zebrahead-Hörern nicht mangeln. Auf „Brain Invaders“ klatschen die etwas in die Jahre gekommenen Punkrocker ihren Hörern satte 14 Titel um die Ohren. Dabei geht die Band gewohnt altmodisch und hart an das Punk-Genre heran, was insbesondere eingefleischte Fans befrieden sollte. Jenseits von Befriedigung ist von „Brain Invaders“ leider nicht viel zu erwarten. Das Album geht so schnell ins Ohr wie es wieder verschwindet.

Das Lob für Zebrahead ist das erwartbare: die Band schert sich nicht um aktuelle Trends und rockt in „All My Friends Are Nobodies“ und Co. als wären wir mitten in den 90ern. Das ist so sympathisch wie eh und je und bockt gerade zu Beginn. Nach kurzer Zeit stellt sich jedoch die Frage, ob Hörer das nicht alles schon kennen. Solange die Musik wie in „I Won’t Let You Down“ und „We’re Not Alright“ zum beherzten Mitsingen einlädt, stellen die meisten Hörer wohl keine Fragen. Wenn das Album wie in „Ichi, Ni, San, Shi“ allein über Härte zu kommen versucht, werden die schwachen Songstrukturen allerdings nur allzu deutlich aufgezeigt.

Fehlgeleitete Hymnen wie „Chasing The Sun“ tun ihr Übriges, um das Album mit Mittelmaß zu spicken. Dieses verdeutlicht ein ums andere Mal, dass Zebrahead zwar solide bleiben, aber sich inzwischen wiederholen. „Brain Invaders“ ist bei allen schönen Momenten kein Schritt nach vorne, sondern ein Stampfen auf der Stelle. Das Album ist im besten Fall eine Erinnerung daran, dass die alten Zebrahead-Platten weiterhin Spaß machen. Dafür könnten Hörer aber auch einfach so wieder die alten Scheiben einwerfen und sich dabei erwischen, wie sie nahtlos von neuen Songs in alte Lieder wechseln, weil alles etwas zu ähnlich klingt.

Anspieltipps:

  • I Won’t Let You Down
  • We’re Not Alright
  • Do Your Worst

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
6/10

Stay Rudel - Stay Rebel
  • 2019    
Diskutiere über „Zebrahead“
comments powered by Disqus