Moritz Ecker - No Way Out Of The Universe - Cover
Große Ansicht

Moritz Ecker No Way Out Of The Universe


  • Label: Waterfall Records
  • Laufzeit: 37 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Moritz Ecker erweitert das „süß, lieb und niedlich“ Regal der deutschen Songwriter-Riege.

Moritz Eckers zweites Album ist nicht die Offenbarung des Singer/Songwriter-Genres. Dieser Satz lässt sich auf nahezu jedes Album anwenden und ist schlichtweg unfair. Auf dem ruhig warmen „No Way Out Of The Universe“ spielt die Etablierung eines Mannes, seiner flüsternden Stimme und einer sanft gespielten Gitarre. „No Way Out Of The Universe“ ist eine Musik gewordene Flauschdecke, die schlechte Laune fortspült und Trauer besser ertragen lässt, ohne sich zu sehr aufzudrängen. Ähnlich einer gut gemeinten Umarmung ist diese Musik genau das, was wir manchmal brauchen.

Herausragende Stücke und unterschiedliche Ansätze suchen Hörer bei Moritz Ecker vergebens. Zwar zündet ein „Pack Up Your Bags“ eher als ein „How The Story Ends“, aber letzten Endes kann keines der Stücke verheimlichen, dass zwischen den Liedern eine direkte Blutlinie vorhanden ist. Kritische Ohren dürfen einem solchen Ansatz zurecht eine gewisse Monotonie vorwerfen, doch die Darbietung ist konsequent und unterhaltsam genug. „No Way Out Of The Universe“ ist die heiße Suppe bei kaltem Regenwetter und die kitzelnde Sonne auf der Nasenspitze, während man im angenehm kühlen Schatten liegt.

Als harmloses Wohlfühl-Album mit einer Prise Alles-wird-wieder-gut ist Moritz Ecker kein großer Wurf, aber ein schärferes Profil seiner selbst gelungen. Mit Ausnahme des schwachen „Wake Me Up“ hat Ecker ein Mitklatsch-Album geschaffen, das kaum jemand auswendig lernt, aber dennoch nichts gegen einen weiteren Hördurchgang einzuwenden hat. Wie so oft ist friedliche Musik nicht spektakulär, aber auf „No Way Out Of The Universe“ bringt sie uns auch an schlechten Tagen zum Lächeln.

Anspieltipps:

  • Pack Up Your Bags
  • No Way Out Of The Universe
  • I Wish I Had More Time To Spend

Neue Kritiken im Genre „Songwriter-Pop“
6/10

Nie Wieder Allein EP
  • 2019    
Diskutiere über „Moritz Ecker“
comments powered by Disqus