Falk - Nie Wieder Allein EP - Cover
Große Ansicht

Falk Nie Wieder Allein EP


  • Label: Alster Records
  • Laufzeit: 21 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
6.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Sebastian Falk singt nun in seiner Muttersprache und landet mit „Wir feiern die alte Zeit“ gleich einen kleinen Hit.

Auch wenn man von dem Hamburger Sänger und Songschreiber Sebastian Falk (39) bisher nichts gehört hat, heißt das nicht, dass es sich bei Falk, wie er sich kurz und bündig nennt, um einen Newcomer handelt. Der Musik ist Falk nämlich schon sein halbes Leben lang verbunden. So spielte er zehn Jahre lang in der Band Falco Trio, die immerhin fünf Alben veröffentlicht hat. Seine Texte waren bis dahin immer auf Englisch. Doch dann ereilte Falk ein Sinneswandel. Rund drei Jahre ist dieser nun her, als der Enddreißiger entschieden hat, nach 17 Jahren das erste Mal deutsche Songs zu schreiben.

Falks Songs fühlen sich im Segment des Songwriter-Pop zuhause, auch wenn er seine Einflüsse von Bands wie Bon Jovi, The Goo Goo Dolls, Stereophonics und Matchbox Twenty bezieht. Hauptsache das Ergebnis klingt erdig und handgemacht. Auf diese Weise arbeitet Falk seit Jahren in bester DIY-Manier an seiner Musik. Doch für seine musikalische Neuausrichtung hat er sich erstmals die Hilfe eines Produzenten gegönnt. Zusammen mit Mark Smith (u.a. Johannes Oerding, Ina Müller, Alexander Klaws, The Dark Tenor) begann Falk im Juni 2018 die Arbeit an ersten Demos, aus denen am Ende seine erste Solo-EP entstanden ist.

„Nie wieder allein“ heißt das gute Stück. Es kommt mit sechs 3½-Minuten-Songs daher, wobei das Titellied gleich zweimal vertreten ist. Zu hören gibt es überwiegend gut gelaunte Popmusik mit Mainstream-Tauglichkeit, die sich nicht hinter dem Oeuvre der bereits Charts-etablierten männlichen Kollegen wie Max Giesinger, Tim Bendzko oder auch Johannes Oerding verstecken muss. Der beste Track der EP ist das auch als Single ausgekoppelte Lied „Wir feiern die alte Zeit“, in dem Falk ohne lyrisch allzu tiefgründig zu werden Rückschau hält und damit einen feinen Ohrwurm landet.

Anspieltipps:

  • Komm schon
  • Wir feiern die alte Zeit
  • Nie wieder allein (Remix)
Neue Kritiken im Genre „Songwriter-Pop“
Diskutiere über „Falk“
comments powered by Disqus