Mob Rules - Beast Over Europe - Cover
Große Ansicht

Mob Rules Beast Over Europe


  • Label: Steamhammer/SPV
  • Laufzeit: 77 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Ein Live-Album zum 25-jährigen Jubiläum der niedersächsischen Melodic-Metaller.

Mit ihrem neunten Studio-Longplayer „Beast Reborn“ (08/2018) erreichten die Wilhelmshavener Melodic-Metaller von Mob Rules einen achtbaren 37. Rang in den deutschen Album-Charts und untermauerten damit erneut ihren guten Ruf in der deutschen Metal-Landschaft, den sich Mob Rules insbesondere auch als Live-Band erspielt haben. Das Jahr 2019 steht nun im ganz im Zeichen des 25-jährigen Band-Jubiläums, das natürlich im Herbst mit einer weiteren Tournee gefeiert, aber unterstützend auch mit dem zweiten Live-Album in der Bandkarriere komplettiert wird.

Mit dem „Beast Reborn“-Album im Gepäck spielten Klaus Dirks (Gesang), Florian Dyszbalis (Gitarre), Sven Lüdke (Gitarre), Markus Brinkmann (Bass), Nikolas Fritz (Drums) und Jan Christian Halfbrodt (Keyboards) gleich zwei Tourneen, die Mob Rules durch ganz Europa führten. Auf diese Weise sammelte sich genügend Material für ein neues Live-Album an, das nun in Form von „Beast Over Europe“ vorliegt und aus den besten Mitschnitten zusammengestückelt wurde. Das ist zwar nicht unbedingt das, was sich Freunde von Live-Alben wünschen, aber letztendlich erfüllt auch dies seinen Zweck und verhindert vielleicht, dass fehlerhafte Aufnahmen im Studio nachbearbeitet werden müssen.

Bild

Logisch ist, dass „Beast Over Europe“ aktuelle Songs wie „Sinister light“, „Children´s crusade, „Way back home“ oder auch „Beast of a chance“ in den Fokus stellt. Dennoch wird mit Klassikern wie „Black rain“, „Dykemaster’s tale“ oder auch „My kingdom come“ nicht gekleckert, sodass in fast 80 Minuten Spielzeit ein runder Eindruck entsteht und Mob Rules sich ein ums andere Mal als „die kleinen Iron Maiden“ unter Beweis stellen können – und wenn sie dazu ihre Songs lediglich fast genauso benennen wie die Kollegen aus Großbritannien („Hollowed be thy name“).

Fazit: Auch wenn „Beast Over Europe“ aus verschiedenen Konzertmitschnitten besteht und hörbar zusammengeschnitten wurde, kommt mit den 14 Songs unterm Strich eine gute Live-Atmosphäre auf. Der Sound ist ebenfalls ansprechend und die Songauswahl gelungen. Damit dürfen die nächsten 25 Jahre Mob Rules beginnen.

Anspieltipps:

  • Black rain
  • Rain song
  • On the edge
  • Way back home
  • Dykemaster’s tale
Neue Kritiken im Genre „Melodic Metal“
Diskutiere über „Mob Rules“
comments powered by Disqus