Domination Inc. - Memoir 414 - Cover
Große Ansicht

Domination Inc. Memoir 414


  • Label: Steamhammer/SPV
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Zweites Album der griechischen Thrasher, mit dem sie an die erste Liga des Genres Anschluss finden.

Vier Jahre nach ihrer auf altmodischem Weg (Plattenladen anstatt Bandcamp) nicht zu bekommenden Independent-Veröffentlichung „Infants Of Thrash“ (08/2015), melden sich Domination Inc. aus Athen, Griechenland, mit frischem Songmaterial zurück. Diesmal sind die Herren Theodore „Theo“ Papadopoulos (Gesang), Aris „Ares“ Karatzas (Gitarre), Kostas Evangeliou (Gitarre), Jim Kakes (Bass) und Angelos „Alpha“ Karatzas (Drums) allerdings mit einem Plattendeal mit dem deutschen Steamhammer-Label ausgestattet, sodass ihr neuer Longplayer „Memoir 414“ problemlos in allen Formaten (CD, Vinyl, digital) und auf allen Verkaufswegen erhältlich ist.

Domination Inc. meinen es also ernst mit der Karriere und verlassen die Anonymität des Internets. Sie spielten in den letzten Jahren Konzerte mit Sepultura, Kreator oder auch Annihilator, traten u.a. auf dem Wacken Open Air auf und haben jetzt auch für das Songwriting ihres zweiten Albums den nächsten Schritt gewagt. Der Old-School-Thrash ihrer frühen Veröffentlichungen wurden grundlegend renoviert und moderner gestaltet. In Verbindung mit einer druckvollen Produktion ergibt sich daraus noch einmal ein echter Qualitätssprung für die Griechen.

Bild

„Memoir 414“ kommt zwar nur auf neun Stücke, dafür ist der Song „Day VIII deus‘ ignorance“ satte zehn Minuten lang. Ansonsten kommen Domination Inc. in der Regel in vier Minuten auf den Punkt und entfesseln dabei eine gute Portion Power, Tempo und Groove. Starker Thrash Metal muss demnach nicht zwingend aus Deutschland oder den USA kommen. Domination Inc. ballern sich mühelos in dieselbe Liga, wobei nur ein Song negativ aus der Rolle fällt: Die abschließende Motörhead-Coverversion „Love me forever“, die irgendwie deplatziert und zu bemüht klingt.

„Memoir 414“ ist für Domination Inc. ein Schritt in die richtige Richtung. Sie pirschen sich an die erste Liga des Genres heran und bringen dazu – neben ein paar restlichen Old-School-Vibes – eine gute Portion Eigenständigkeit mit ein, die zwar ausbaufähig ist, aber was heuer nicht ist, kann ja noch werden. Steamhammer/SPV Records werden den Griechen dabei bestimmt zur Seite stehen.

Anspieltipps:

  • Culling
  • Dehumanized
  • The sickening
  • Crux, Nux, Lux
Neue Kritiken im Genre „Thrash Metal“
8/10

We Are Not Your Kind
  • 2019    
Diskutiere über „Domination Inc.“
comments powered by Disqus