Sodom - Out Of The Frontline Trench EP - Cover
Große Ansicht

Sodom Out Of The Frontline Trench EP


  • Label: Steamhammer/SPV
  • Laufzeit: 29 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Langsam wird es ernst! Die neue Sodom-EP präsentiert drei Album-Vorboten für den 2020 erscheinenden Longplayer.

Genau wie im vergangenen Jahr mit der „Partisan“-EP (11/2018), liefern Sodom auch heuer eine EP ab, mit der die Fans auf den nächsten Studio-Longplayer vorbereitet werden sollen, dem Anfang 2018 ein grundlegender Besetzungswechsel vorausging. Irgendwann im nächsten Jahr soll es dann endlich soweit sein und der langerwartete Nachfolger des „Decision Day“-Albums (08/2016) im Line-up bestehend aus Tom Angelripper (Bass, Gesang), Frank „Blackfire“ Gosdzik (Gitarre), Yorck Segatz (Gitarre) und Stefan „Husky“ Hüskens (Drums) vom Stapel rollen.

Vorab verbindet die „Out Of The Frontline Trench“-EP Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Form von fünf Tracks, von denen drei brandneu sind und nur einer („Genesis XIX“) auf dem kommenden, wohl auch „Genesis XIX“ betitelten Album landen wird. Darüber hinaus liefern Sodom den neu aufgenommenen, 30 Jahre alten Klassiker „Agent Orange“ sowie eine aktuelle Live-Version von „Bombenhagel“ ab. So bekommen alle Fans und Freaks noch einmal eine gute halbe Stunde Ruhrpott-Thrash at it’s best geboten, bevor im Dezember die nächsten Tourdaten anstehen und im Sommer das Wacken Open Air gerockt wird.

Bild

Mit den drei Album-Vorboten „Genesis XIX“, „Down on your knees“ und „Out of the frontline trench“ erhält der Hörer einen gelungenen Einblick in den aktuellen Kreativ- und Schaffensstand der Gelsenkirchener Thrasher. Die Stücke folgen einem roten Faden, der sich thematisch mit dem ersten Weltkrieg beschäftigt und belegen auch musikalisch, dass Tom Angelripper und Co. nichts von ihrem markanten Songwriting eingebüßt haben. So drücken Sodom nicht stumpf aufs Tempo, sondern kombinieren Breaks mit rockigen Parts und progressiven Elementen, zu denen Herr Such alias Tom Angelripper auf seine typische Art ins Mikro bellt.

Auf díese Weise erhalten die Hörer langsam aber sicher eine Vorstellung davon, wie der neue Studio-Longplayer klingen wird. Natürlich zu 100% wie von Sodom gewohnt, aber eben auch ohne Durchhänger und mit frischem Wind im Bandgefüge. Alles andere als eine amtliche Thrash-Abrissbirne namens „Genesis XIX“ wäre demnach eine echte Überraschung.

Anspieltipps:

  • Genesis XIX
  • Bombenhagel
  • Down on your knees
Neue Kritiken im Genre „Thrash Metal“
8/10

We Are Not Your Kind
  • 2019    
Diskutiere über „Sodom“
comments powered by Disqus