Andreas Gabalier - Best Of Volks-Rock´N´Roller: Das Jubiläumskonzert Live Aus Dem Olympiastadion München  - Cover
Große Ansicht

Andreas Gabalier Best Of Volks-Rock´N´Roller: Das Jubiläumskonzert Live Aus Dem Olympiastadion München


  • Label: Electrola/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 210 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
2.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Irgendwann kann man es mit dem Kommerz auch übertreiben. Denn hier kommt schon das Live-Update zum Best-Of-Album aus dem September.

Mit dem Doppel-Longplayer „Best Of Volks-Rock’n’Roller: Das Jubiläumskonzert Live aus dem Olympiastation München“ legt Andreas Gabalier (35) nun schon sein fünftes Live-Album in gerade einmal sieben Jahren vor. Gefeiert wird damit nach wie vor das zehnte Jahr seiner Karriere, obwohl wir dachten, dass das Thema inzwischen durch ist. Denn erst vor drei Monaten legte der Volkmusik- und Schlagerbarde aus dem benachbarten Österreich ein umfassendes Best-Of-Album mit 20 Songs vor, das für die „Generation Playlist“ eigentlich purer Nonsens ist. Und jetzt das: Nachschlag in Form von 32 Live-Stücken, zu haben auf CD, DVD und Blu-ray. Keine Frage: Irgendwann kann man es mit dem Kommerz auch übertreiben.

Zum im September veröffentlichen „Best Of Volks-Rock’n’Roller“-Album fielen uns folgende Worte ein: Es war im Mai 2009, als der Österreicher Andreas Gabalier im Alter von 24 Jahren sein Debütalbum „Da komm‘ ich her“ auf den Markt brachte und damit die Schlager- und Volksmusikszene auf den Kopf stellte. Auf einmal waren Lederhosen und Trachtenlook wieder en vogue und heimatverbundenes Liedgut nicht nur den aus Brixen, Südtirol, stammenden kurzhaarigen Bombenlegern von Frei.Wild vorbehalten. Zehn Jahre sind seitdem vergangen, in denen Andreas Gabalier wie ein Uhrwerk insgesamt zehn Studio- und Live-Alben herausbrachte, die er rund fünf Millionen Mal an Frau und Mann vertickt hat.

Bild

Im vergangenen Jahr veröffentlichte Andreas Gabalier das Studioalbum „Vergiss mein nicht“ (06/2018), das sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz eins der Album-Charts platzieren konnte. Die dazugehörige Tournee führte den selbsternannten Volks-Rock’n’Roller durch die größten Spielstätten seiner Einzugsgebiete und nun ist es an der Zeit, die ersten zehn Karrierejahre mit einer Best-Of-Platte zusammenzufassen. Im Zeitalter von digitalen Playlists ist zwar nichts überflüssiger als das, aber vielleicht lässt sich ja doch jemand aus der Old-School-Abteilung erweichen. Die sündhaft teure Jubiläumsbox mit 18 CDs, einer DVD und zwei 7“-Singles ist jedenfalls bereits am VÖ-Tag ausverkauft gewesen. Geht doch!

Jetzt kommt das Ganze noch einmal als Live-Update durch die Tür und wiederum wird alles und sogar noch mehr aufgefahren, was in den vergangenen Jahren musikalisch bei Andreas Gabalier herausstach: „Hulapalu“, „I sing a Lied für die“, „Mountain Man“, „Bergbauernbuam“, „So liab hob i di“ oder auch „Dahoam“. Das volle Programm also. Alles wie gehabt. Bei bester Laune und Feierstimmung. Damit beweist Andreas Gabalier, dass er ein echter „12 Ender Hirsch“ auf der Bühne ist und sogar ein mit 72.000 Besuchern gefülltes Olympiastadion rocken kann. Was für eine Gaudi.

Anspieltipps:

  • Dahoam
  • Hulapalu
  • Steirerland
  • Kaiserjodler
  • Bergbauernbuam
  • I sing a Lied für di
  • Es wird alles wieder gut
  • Amoi seg‘ ma uns wieder
Neue Kritiken im Genre „Schlager/Pop“
5/10

Die Liebe Siegt Sowieso (Die Herz Edition)
  • 2019    
Diskutiere über „Andreas Gabalier“
comments powered by Disqus