Josh Joplin Group - Useful Music - Cover
Große Ansicht

Josh Joplin Group Useful Music


  • Label: SMG/SONY
  • Laufzeit: 50 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Ist es von Vorteil für eine Newcomer-Band, wenn einem bei Hören Ihrer Songs permanent Vergleiche mit anderen Acts einfallen? Schwer zu sagen, denn das Debüt der Josh Joplin Group ist dermaßen nah am Sound von Bands wie den Counting Crows, Matchbox 20 und Live, dass Verwechslungen nicht ausgeschlossen sind. Und wenn dann auch noch die Stimme von Sänger und Songwriter Josh Joplin klingt wie die von R.E.M.-Mastermind Michael Stipe ist die Verwirrung groß. Ein ums andere Mal ist man geneigt, das Booklet aufzuschlagen, um nachzusehen, ob Herr Stipe nicht doch ein Gastspiel auf diesem Album gibt.

Zweifelsfrei gehören die genannten Gruppen zu den besseren der Branche, sodass es schlimmere Vergleiche gäbe. Das Markenzeichen eines eigenen Sounds geht der Band aber dadurch komplett abhanden. Man höre nur „Matter“ oder „Phil Ochs“. Beides Songs, die auf jeder R.E.M.-Platte als Highlight durchgehen würden. Wenn man es trotzdem schafft, sich von den fremden Einflüssen frei zu machen und die 13 Songs des Albums neutral betracht, bemerkt man die außerordentlich hohe Qualität der Kompositionen. Produzent Shawn Mullins, selbst eine Koryphäe der amerikanischen „College-Radio-Rock-Szene“ hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet.

Er holte die Band von einem kleinen Indie-Label, auf dem „Useful music“ bereits 1999 erschien, zu Sony Music, überarbeitete die Songs, in dem er Backing Vocals beisteuerte, einige Gitarrenparts übernahm und schlussendlich für eine satte Produktion sorgte. Obwohl diese Art von Musik in Europa schon immer schwer Anhänger fand (warum eigentlich?), kann ich die CD jedem Liebhaber handgemachter radiotauglicher Rockmusik ans Herz legen. Einprägsame Melodien, tolle Riffs und eine Stimme, aber das hatten wir schon.... Was will man mehr!?

Anspieltipps:

  • Dutch Wonderland
  • Matter
  • Gravity
  • Here I am
  • Camera One
  • I´ve Changed
Neue Kritiken im Genre „Rock“
9/10

Marbles In The Park
  • 2017    
Diskutiere über „Josh Joplin Group“
comments powered by Disqus