A - Hi-Fi Serious - Cover
Große Ansicht

A Hi-Fi Serious


  • Label: London Records/WEA
  • Laufzeit: 45 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Hinter dem wohl dämlichsten und zugleich auch praktischsten Namen, den eine Band nur tragen kann, verstand man bis vor Kurzem in erster Linie flockigen Punk-Pop mit hübschen Melodien und jede Menge Spaß.

Doch schon der Titel des neuen Werkes "Hi-Fi Serious" scheint eine deutliche Sprache zu sprechen: Näher hin zu modernen Nu-Metal Einflüssen, mehr Schmackes und vor allem mehr Dezibel. Diesem Vorhaben trägt denn der Opener "Nothing" gleich hervorragend Rechnung: Power-Gitarren werden in den Ring geworfen und ordentlich durchgeschrubbt während Sänger Jason Perry (der übrigens fast wie Sting zu "Police"-Zeiten klingt) regelrecht aggressiv "Nothing, Nothing" ins Mikrofon schreit. Das klingt sehr gut und macht Appetit auf mehr. Und auch die weiteren Songs wie "6 o'Clock On A tube Stop" gehören zur härteren Sorte, wenn auch nicht mehr so deftig wie Nothing und vor allem besser gelaunt. Dennoch bringen die "A"s laufend Melodien an den Start, die allesamt ihre Existenzberechtigung haben und ohne große Schnörkel kräftig losrocken. Manchmal wird zwar noch ein bisschen an alte Zeiten angeknüpft ("Starbucks"), aber der Großteil der 12 Songs widmet sich neuen Trends.

Vielleicht war das auch der große Fehler. "A" haben Spaß am musizieren und am losrocken, aber "Three Doors Down" können das besser. "A" haben durchaus ein Gespür für gute Melodien (z.B. "Going Down"), aber die Foo Fighters können das noch besser. Und sie sind ideal zur Unterbringung auf Tape-Decks oder auf allen erdenklichen Parties. Aber da gibt es mindestens 4,5 weitere Bands, die das mindestens genauso gut können. Und wenn dann manche Songs doch noch in der völligen Belanglosigkeit untergehen ("Pacific Ocean Blue") und auf Dauer sogar sowas wie Langeweile aufkommt, da sich die Songs untereinander doch sehr ähnlich sind, fragt man sich dann doch ein bisschen, wer "A" eigentlich braucht.

Die Antwort ist nicht schwer: Wer gutgeschriebene, melodische und eingängige Rockmusik ohne Schnörkel mag und Musik bevorzugt bei guter Laune hört, bei dem ist "Hi-Fi Serious" sicherlich gut aufgehoben. Daher ist die CD - auch wenn sie auf Dauer kaum satt macht - bedingt empfehlenswert.

Anspieltipps:

  • Nothing
  • Going Down
Neue Kritiken im Genre „Rock“
7.5/10

Out Of The Sun
  • 2016    
Diskutiere über „A“
comments powered by Disqus