Die Ärzte - (Unplugged) Rock´N´Roll Realschule - Cover
Große Ansicht

Die Ärzte (Unplugged) Rock´N´Roll Realschule


  • Label: Hot Action/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 70 Minuten
Artikel teilen:
9/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Ein MTV-Unplugged-Album war vielleicht so ziemlich das einzigste, was der "besten Band der Welt", Die Ärzte noch gefehlt hat. Hatte man schon eine CD über ihre letztjährige Lese-Tour herausgebracht, folgt nun der Beweis, dass die Ärzte auch mit rausgezogenem Stecker brillieren können. Eine ganz gewöhnliche Schule, das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Hamburg, hatte man sich ausgesucht, um dieses einmalige Ereignis zu veranstalten. Im mehrstündigen Konzert wurden die Ärzte - noch eine Innovation - vom schuleigenen Orchester unterstützt: Ein Wagnis, dass sicher noch die eine oder andere Auszeichnung folgen lassen wird.

18 Songs, sowie ein Medley, geben die Ärzte jetzt unter dem Titel "Rock'n Roll Realschule" heraus. Dabei findet sich so ziemlich alles, was man erwarten könnte. Neben ausgemachten Klassikern, die kaum noch wiederzuerkennen sind ("Schrei nach Liebe", "Hurra"), finden sich auch viele Lieder aus der wilden, lyrisch nicht unbedingt anspruchsvollen Frühphase der drei Möchtegern-Mediziner ("Kopfhaut" oder "Ich ess Blumen"). Dabei begnügte man sich nicht, einfach die alten Songs in akustischer Manier niederzuspielen. Vielmehr zeichnet das Album ein nahezu genialer Einfallsreichtum aus, der viele Klassiker in völlig neuem Gewand erscheinen lässt. Hervorzuheben ist hier das von einem Banjo getragende "Kopfhaut" oder das hier extrem emotional daherkommende "Komm zurück", das der alten Pubertäts-Hymne eine unverhoffte Wiederaufstehung verleiht. Einfach nur noch ergreifend ist die wunderschöne Orchesteruntermalung in "Der Graf" oder "Manchmal haben Frauen...". Perfekt arrangiert und doch stets locker und unverkrampft von Farin, Bela und Rod vorgetragen.

Als Schmankerl für alle Hardcore-Fans ist mit "Monsterparty" sogar ein bis dato unveröffentlichtes Lied enthalten, das angenehm an alte Ärzte-Zeiten erinnert. Und der Song ist wie die ganze CD: Es macht einfach Spaß, sie immer wieder anzuhören, teilzuhaben an einem offenbar großartigen Konzert mit einer bestens gelaunten und spielfreudigen Band. Es ist sicherlich schwer, sich dem Charme dieses Konzerts völlig zu entziehen und man muss wirklich kein großer Ärzte-Fan sein, um diese Aufnahmen zu mögen und ins Herz zu schließen. Und sollte man diesen Zustand schon vorher erreicht haben, wird "Rock'n Roll Realschule" selbigen noch um einiges zu verstärken wissen. Wer sich auch nur ein kleines bisschen für deutschsprachigem Rock begeistern kann, für den ist diese CD ein Pflichtkauf, nicht mehr und nicht weniger.

Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „Die Ärzte“
comments powered by Disqus