4Lyn - Take It As A Compliment - Cover
Große Ansicht

4Lyn Take It As A Compliment


  • Label: EDEL Records
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Seitdem die Crossover/Nu-Rock-Band 4Lyn vor vier Jahren auf der Bildfläche erschien, ist sie der verkörperte Inbegriff eines Hassobjektes für Musikrezensenten.

Seitdem die Crossover/Nu-Rock-Band 4Lyn vor vier Jahren auf der Bildfläche erschien, ist sie der verkörperte Inbegriff eines Hassobjektes für Musikrezensenten. Sämtliche Veröffentlichungen der Hamburger wurden mit vernichtenden Kritiken abgestraft und mit jeder Menge Polemik ausgeschlachtet. Ein Grund dafür ist neben der trendanbiedernden Musik sicherlich das extrem forsche Vorgehen ihrer ehemaligen Plattenfirma Motor Music, die 4Lyn als „Next big Thing“ anpriesen und mit großem Werbeaufwand in den Markt pressten. So mischte das Quartett von Anfang an in der ersten Rock-Liga mit und verbuchte Auftritte bei den größten Festivals des Landes, spielte eigene Tourneen als Headliner und gab Konzerte im Vorprogramm von Papa Roach, Therapy? und Thumb. Dazu ergatterte man einen verkaufsfördernden Deal mit dem Spielehersteller SEGA, indem 4Lyn den Sound zum „Sega Soccer Slam“-Game ablieferten. Außerdem steuerten sie mit „Me vs. Me“ einen Song zum internationalen Soundtrack „xXx – Triple X bei. Sicher kein normaler Karriereverlauf für eine junge Nachwuchsband, die in den Charts bisher eine untergeordnete Rolle spielte.

Man kann der Band zugute halten, dass sie sich von der negativen Stimmung nicht hat einschüchtern lassen und auch mit neuer Plattenfirma im Rücken (EDEL) weiterhin an ihren Zielen festhält. Deshalb ließen sich Ron „Braz“ Clauß (Vocals), René „Russo“ Knupper (Gitarre), Björn „Deee“ Düßler (Bass) und Sascha „Chino“ Carrilho (Drums) erst einmal Zeit, um ihren dritten Longplayer in Ruhe vorzubereiten. Im Dezember 2003 ging es dann mit mehr als 20 neuen Demosongs und Produzent Chris Wolff ins Studio, wo bis März 2004 das neue Album „Take It As A Compliment“ eingespielt wurde. Die Frage wird nun sein, ob sich 4Lyn mit ihrem neuen Werk endlich von ihren großen Vorbildern freigeschwommen haben und einen mehr oder weniger eigenständigen Sound kreieren konnten.

Doch, um es vorweg zu nehmen, wirklich lösen von den berühmten Kollegen können sich 4Lyn auch heuer nicht. Zwar sind alle 12 Stücke wieder mal bis zum Anschlag perfekt produziert und absolut professionell eingespielt, klingen unterm Strich aber zu beliebig und besitzen keine eigene Identität. Damit sind 4Lyn im Prinzip ideal auf den amerikanischen Markt zugeschnitten, denn auf „Take It As A Compliment“ könnte wirklich Alles und Jeder aus der Nu-Rock-Fraktion am Werk sein. So wartet „Train“ mit fragmentartigem Text und einem monotonen Soundgerüst auf, das durch Deftones inspirierte Brüllattacken (die wir unter anderem bei „Incomplete“ nochmals hören dürfen) zerfurcht wird. „Eobane“ ist ein lupenreiner Popsong mit leichtem Rock-Einschlag, aber ohne Esprit, „S.T.C. (Shoot them canons)“ ist eine verzichtbare Gemeinschaftsarbeit mit CURSE (Rap-Metal ist out, meine Herren!), „Drama queen“ (welch Ironie, lautet doch die erste Single von Ex-No-Angel Vany auf denselben Namen) kommt mit fett groovenden, aber altbekannten Nu-Metal Gitarrenattacken daher, „Chikken song“ (dämlicher Titel!) präsentiert pfeilschnelles Stakkato-Riffing und 1:1 bei Limp Bizkit abgekupferte Raps und die erste Single „Kisses of a strobelight“ ist ein schmieriger Power-Pop-Angriff auf die Charts.

So weit, so schlecht. Denn auf diese Weise wird es auch weiterhin nichts mit der uneingeschränkten Journalistenliebe, geschweige denn mit etwas mehr Respekt von den Rockfans. Bereits nach der ersten Hälfte des Albums haben 4Lyn ihr schwaches Pulver verschossen und können dem Gesamteindruck nichts Neues mehr hinzufügen. Die Hamburger wiederholen sich von Stück zu Stück mit belanglosen Nu-Metal Versatzstücken aus dem Hard ’N Heavy Baukasten, sodass am Ende nur noch Kopfschütteln angebracht ist. Wie lange soll diese Qual eigentlich noch weitergehen?

Anspieltipps:

  • Train
  • Drama queen
  • Stay different
  • Kisses of a strobelight
  • Take it as a compliment
Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „4Lyn“
comments powered by Disqus