Christina Milian - It´s About Time - Cover
Große Ansicht

Christina Milian It´s About Time


  • Label: Island/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Film-, Fernseh- und Theater-Schauspielerin, Sängerin, Songschreiberin, Tänzerin und TV-Moderatorin: Christina Milian ist ein vielseitiges und hochtalentiertes Phänomen. Ihr musikalisches Können stellt sie nun mit ihrem zweiten Album „It’s About Time“ erneut unter Beweis. Die in New Jersey, USA geborene Christina wusste schon früh was sie wollte: Ins Fernsehen! Zusammen mit ihrer Mutter zog sie durch die Lande und beteiligte sich an einem Casting nach dem anderen. Der Lohn dafür waren zahlreiche Fernsehauftritte in Serien wie „Charmed“ oder „Sister Sister“ bei denen sie nebenbei auch Kontakte zur Musikszene knüpfte. Irgendwann schlug ihr Herz aber nicht mehr allein für die Schauspielerei und Christina widmete sich mehr und mehr der Musik.

Den großen musikalischen Durchbruch schaffte sie dann im Jahr 2000 an der Seite von Ja Rule, dessen Song „Between Me And You“ sie mit ihrer tollen Stimme perfektionierte. Ein Jahr später schaffte sie dann auch solo mit ihrer Single „AM to PM“ den großen Wurf und erklomm unter anderen die Spitze der Billboard Hot 100 Single-Charts. Angetrieben durch den Erfolg des von Bloodshy produzierten Hits, begann Christina dann, weitere Songs aufzunehmen, die schließlich das Material ihres selbstbetitelten Debütalbums aus dem Jahr 2002 stellen sollten, welches ebenfalls ein weltweiter Erfolg wurde. Nach einem Abstecher in die TV- und Kino-Welt in den letzen beiden Jahren meldet sie sich nun mit ihrem zweiten Album „It’s About Time“ wieder musikalisch zurück. Die mittlerweile 22-jährige hat alle Songs co-geschrieben und wurde von Top-Produzenten wie Warryn Campbell (Alicia Keys, Brandy), Corey Rooney (Jennifer Lopez, Mariah Carey), Polli Paul (Black Eyed Peas) oder Bryan Cox (Usher, Lil Bow Wow) unterstützt. Herausgekommen ist ein Album mit prägnanten R&B-Feelings und aussagekräftigen Texten.

Der Songs „Love“, produziert von Warryn Campbell und eingespielt mit dem Label-Kollegen Joe Budden, ist voll von begeisternden ’80er Retro-Danceclub-Vibes und versprüht die typischen „sexy feelings“. Ebenfalls ein durch den Rhythmus fesselnder Song ist der von KP und EZ Tommy produzierte Tune „Peanut Butta And Jelly“. Vom Song „Dip It Low“, produziert von Polli Paul und eingespielt mit Deutschlands vorzeige Rapper Sammy Deluxe, war Christina selbst hellauf begeistert, und so musste er natürlich mit aufs Album. Doch es sind nicht nur Uptempo-Tracks auf dem Album vertreten. Wenn man sich zum Beispiel die von Corey Rooney produzierte Ballade „Someday Oneday“ oder aber die gefühlvolle Nummer „Oh Daddy“ anhört, erkennt man eine durchaus selbstkritische Betrachtung, die nur entstehen kann, wenn man wächst und sich weiter entwickelt. „Ich habe in den letzten Jahren enorm viele Dinge erlebt und erfahren. Gute wie schlechte. Da ist es doch nur natürlich, dass meine Songs auch diese Erfahrungen und Erkenntnisse wiedergeben und beschreiben.“ sagt Christina selbst über ihr Album.

Alles in allem ist Christina Milian ein durchweg vielseitiges und abwechslungsreiches zweites Album gelungen. Gegen die momentane Übermacht in Person von Beyonce Knowles wird sie es aber dennoch schwer haben. Mit gerade mal 22 Jahren hat sie jedoch noch alle Zeit der Welt und kann weiterhin in Ruhe ihr Talent unter Beweis stellen.

Anspieltipps:

  • Dip It Low
  • I Need More
  • Get Loose
  • L.O.V.E.
  • I Can Be That Woman
Neue Kritiken im Genre „R&B“
9/10

Fragen Über Fragen
  • 2017    
7/10

A Seat At The Table
  • 2016    
Diskutiere über „Christina Milian“
comments powered by Disqus