Shania Twain - Greatest Hits - Cover
Große Ansicht

Shania Twain Greatest Hits


  • Label: Mercury/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 79 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Wer bisher keine CD der Country-Pop-Queen sein Eigen nennen darf, wird hier mehr als prächtig bedient.

„Up“ (2002), das letzte Studioalbum von Shania Twain, führte der Popwelt eindrucksvoll vor, wie absurd das Musikbusiness sein kann. Der Megaseller erschien in nicht weniger als drei verschiedenen Versionen, die jeweils andere Abmischungen der Songs präsentierten. So gab es Superhits wie „Forever and for always”, „I´m gonna getcha good”, „Up” und „Ka-ching”, die selbstredend auch die neue „Greatest Hits”-CD schmücken, im „Pop-Mix“ (Red Edition), „Country-Mix“ (Green Edition) und „World-Mix“ (Blue Edition). Ein Husarenstück von Ehemann und Produzent Robert John „Mutt“ Lange, mit dem sich die gewohnt astronomischen Verkaufszahlen Shania Twains auch in absatzschwachen Zeiten auf Top-Niveau halten ließen.

Egal, wie man zu der Country-Popmusik von Shania Twain stehen mag, in Sachen Verkaufszahlen macht der smarten Kanadierin niemand etwas vor. Nachdem sie 1993 ihr selbstbetitelten Debütalbum ohne viel Wirbel auf den Markt brachte, ging bereits mit dem Nachfolger „The Woman In Me“ (1995) die Verkaufsrakete ab. Allein in den USA verkaufte es sich mehr als 12 Millionen Mal. Damit entthronte Shania Twain Patsy Cline´s „Greatest Hits“-Album als bestverkauftes Country Album einer Frau. Mit „Come On Over“ (1998) wurde die Erfolgsgeschichte nahtlos fortgesetzt. Alle Singleauskopplungen (u.a. „Man, I feel like a woman!“, „That don´t impress me much”, „Love gets me every time” sowie „You´re still the one” – ebenfalls geschlossen auf der vorliegenden Kopplung enthalten) erreichten allesamt die Spitzenposition der Charts! Mit mehr als 34 Millionen verkauften Einheiten (davon allein 19 Million in den USA) wurde „Come On Over“ zum bestverkauften Album einer Künstlerin überhaupt. Zurzeit belegt es den sechsten Platz der am besten verkauften Alben aller Zeiten! Auch „Up!“ enttäuschte nicht. In weniger als vier Wochen waren drei Millionen Einheiten unters Volk gebracht! Inzwischen sind es wieder weit über 10 Millionen Kopien. Das ehrwürdige Time Magazine nannte „Up!“ das „wohl beste Popalbum des Jahres... mit einer Energie, die einen daran erinnert, wie viel Spaß dieses Genre machen kann!“.

Insgesamt hat Shania Twain allein in den USA mehr als 41 Millionen Alben verkauft. Dazu kommen Mehrfach-Platin-Auszeichnungen in 32 Ländern, u.a. in Deutschland, Kanada, Australien, Großbritannien, Indonesien, Holland und Norwegen. Das erstaunlichste dabei ist, dass sie noch nicht mal eine Handvoll Alben benötigte, um diese Superlative aufzustellen. So wurden die letzten drei Alben von der RIAA (Recording Industry Association of America) mit einem Diamond Award ausgezeichnet - dafür, dass jeweils mehr als 10 Millionen Einheiten verkauft wurden. Das jetzt vorgelegte „Greatest Hits“-Album bildet eine hervorragende Zusammenfassung all dieser Megaerfolge. „Ich wollte alle meine Lieblingssongs zusammenstellen und daraus ein High Energy Album kreieren, das einfach Spaß macht!“ erklärt Shania Twain. „Dieses Album ist genau das, aber es zollt auch eben Tribut an alle meine leidenschaftlichen Fans, die mich die ganzen Jahre begleitet haben!“

Tatsächlich scheint Shania Twain ihre Hörer immer mitten ins Herz zu treffen. Deshalb hat sie nu alle Singles, die ihre Fans lieben, auf einer CD vereint: Die 17 besten Songs ihrer Karriere - plus drei weitere, bisher unveröffentlichte Stücke! Einer dieser neuen Songs und die erste Single des Albums ist „Party for two“. Gesungen im Duett mit Country Sänger Billy Currington (USA), bzw. mit „Sugar Ray“-Frontmann Mark McGrath (Europa), ist bereits der nächste Hit vorprogrammiert. Weitere neue Songs sind „Don´t“, eine nette Ballade, sowie „I ain´t no quitter“, das an Shanias Anfangstage erinnert. Unterm Strich sind die gebündelten Hits von Shania Twain sicher kein Grund für die abermillionen Käufer ihrer Studioalben, sich die alten Songs nochmals ins Haus zu holen. Doch mit dem Anreiz drei neue Songs zu bekommen, werden wohl auch diese schwach werden. Und wer bisher noch keine CD der Country-Pop-Queen sein Eigen nennen darf, wird mehr als prächtig bedient.

Anspieltipps:

  • From this moment
  • You’re still the one
  • I’m gonna getcha good
  • That don’t impress me much
Neue Kritiken im Genre „Country-Pop“
7/10

Schmilco
  • 2016    
8/10

Star Wars
  • 2015    
Diskutiere über „Shania Twain“
comments powered by Disqus