The Stills - Logic Will Break Your Heart - Cover
Große Ansicht

The Stills Logic Will Break Your Heart


  • Label: Atlantic/WEA
  • Laufzeit: 50 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
6.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Zeitdruck, Paranoia, Verzweiflung und mehr: The Stills, vier Jungs aus Montreal, die nun endlich nach ihrer EP „Rememberese“ ihr mit Spannung erwartetes Debüt mit dem Namen „Logic Will Break Your Heart“ veröffentlichen. The Stills haben die Initialzündung für die Bandgründung dem zufälligen Erwerb einer alten Vierspurmaschine zu verdanken, was dazu führte, dass die Köpfe der Band, Tim Fletcher und David Hamelin, sich konzentriert dem Songwriting widmeten. Die Rekrutierung von Greg Pacquet und Oliver Crowe sowie der Umzug von Montreal nach New York ließ aus dem zunächst privaten Projekt schließlich eine Band entstehen, die mit ihrem ziemlich britisch klingenden Sound im letzten Jahr zum Geheimtipp in den USA und England wurde.

Im April 2003 erschien bereits ihre EP „Rememberese“ auf dem kleinen Indie-Label Vice Magazine. Nach einigem Touren gingen sie dann im letzten Sommer nach New York zurück, um ihr erstes Album „Logic Will Break Your Heart“ mit dem kanadischen Expat Gus Van Go aufzunehmen. Angetrieben von Zeitdruck, Paranoia und Verzweiflung, aber voller Humor und Hoffnung, wurde „Logic Will Break Your Heart“ zu einem Album, das die Konfrontation von Romantik und dem Leben in einer gleichgeschalteten Welt auf den Punkt bringt. „Meiner Meinung nach geht es auf dem Album um den täglichen Defätismus. Die Welt zerbricht die Herzen. Wenn du jung bist und Ideale hast, dann willst du Grenzen niederreißen und Beschränkungen aufbrechen. Wenn du dann älter wirst und man dich zwingt, einen Job zu suchen, dann begreifst du, wie diese Maschine arbeitet - und Logik wird dir das Herz brechen!“ sagte Hamelin selbst über das Album.

Doch die Jungs tun alles, um das zu verhindern, und so touren sie ständig zwischen den USA und England hin und her. Supportgigs für Ryan Adams, Interpol, The Strokes und viel Kritikerlob für „Logic Will Break Your Heart“ wurden mit dem Einstieg der Single „Lola Stars And Stripes“ in die UK-Top-30 belohnt. Eine zweite UK-Tour als Co-Headliner mit The Shins führte die Band in das bis in die letzte Ecke gefüllte Shepherds Bush Empire, kurz bevor The Stills eine Headliner-Show in der Highbury’s Garage ablieferten. Ausgefeilte Gitarren, straightes, sehr cleanes Schlagzeug, atemberaubend raumgreifende, melodische Songs mit catchy Melodien: die Hauptbestandteile des Albums - eine Mischung aus New Wave und Rocksounds. The Cure, Radiohead, Duran Duran, New Order, die Smiths oder die Pixies – Einflüsse die man nicht überhören kann. Doch The Stills sind mehr als nur eine weitere „The“-Band. Sie haben genug Stil, Klasse und tolle Songs, um sich eigenständig einen musikalischen Namen zu machen. Wollen wir hoffen, dass sie es schaffen.

Anspieltipps:

  • Changes Are No Good
  • Ready For It
  • Allison Krausse
  • Fevered
Neue Kritiken im Genre „Rock“
7.5/10

Out Of The Sun
  • 2016    
Diskutiere über „The Stills“
comments powered by Disqus