Justin Berkovi - Passion - Cover
Große Ansicht

Justin Berkovi Passion


  • Label: Music Man/INTERGROOVE
  • Laufzeit: 59 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Justin Berkovi veröffentlicht zwei Jahre nach seinem letzten Album „Transit“ nun sein mittlerweile fünftes Album mit dem Namen „Passion“, welches wohl gleichzeitig das am leichtesten zugängliche Album ist, dabei jedoch weit vom Sell-Out entfernt. Justin behält die dunklen Seiten seiner Arbeit bei, entwickelt aber einen satten und zugleich melodischen Sound mit ausreichend Atmosphäre und Substanz der auch dauerhaft Anklang finden kann.

Schon früh durch seinen Vater, einem Jazz-Pianisten, beeinflusst, tauchte Justin Berkovi als Kind in eine Welt aus 1980’s HipHop und Graffiti ein. Er entdeckte seine Leidenschaft für innovative Musik und Design und entwickelte sich in seiner sonnigen Heimat Brighton, UK, zu einem wahrhaftigen Künstler. Berkovi gründete die Label Predicaments und Nightrax und arbeitete mit Künstlern wie DJ Rush, Miss Kittin, Adam X, Subhead und Dave Tarrida zusammen. Die erste Veröffentlichung auf Predicaments (eine von Justin’s eigenen), wurde vom MixMag als „Techno Tune of the Month” gefeiert und das Label sieht nach fünf Jahren seinem achtzehnten Release entgegen.

Justin hat auf Nightrax nur seine eigene Musik, inspiriert durch nächtliche Autofahrten, veröffentlicht - deeper und melodischer als die Releases auf Predicaments und näher an seinem Herzen. Eine Herzensangelegenheit war auch die Möglichkeit vier Tracks für die John Peel Session auf BBC Radio One (1998) produzieren zu können. Eine große Ehre für Justin und ein großartiges Gefühl, als die Session ein zweites Mal gespielt wurde.

Anfang September veröffentlicht Berkovi nun sein fünftes Album, Resultat der Arbeit eines ganzen Jahres im Studio. Verwobene Melodien, deepe, unterschwellige Chords und funkelnde percussive Elemente ergeben zusammen ein gelungenes Techno-Album. Auch live verblüffen Berkovis Shows und lassen die Dancefloors erzittern, wo auch immer sie gehört werden - erst vor kurzem tourte er mit DJ Rush als Partner quer durch Europa. Justin Berkovi ist und bleibt somit der Geheimtipp in Sachen Techno der düsteren Art.

Anspieltipps:

  • Rising
  • Beat The System
  • Mount Zero
Neue Kritiken im Genre „Techno“
8/10

Self Mythology
  • 2016    
Diskutiere über „Justin Berkovi“
comments powered by Disqus